Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Svinsjön, Schweden
Bild: 15 km hinter Mariefred: Paddelparadies am See Marvikarna
Wir beschreiben auf dieser Seite einen 67 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour durch Schweden von Mariefred nach Trosa. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Stockholm nach Trelleborg. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Mariefred nach Trosa

NäckrosledenVon Mariefred radeln wir zunächst wieder die selbe Strecke wie auf der Hinfahrt zurück zur E20. Ab Mariefred können wir den gelben Schildern des Näckrosleden folgen. Der Näckrosleden geht bis zu unserem Etappenziel Trosa, allerdings weichen wir mal von dessen Route ab und nutzen einen parallel verlaufenden Radweg.

Nur 200 Meter müssen wir auf der Straße 223 radeln, dann biegt der Näckrosleden in einen ungeteerten Weg, der uns sehr schön abseits der Straße durch Wald und Wiesen aufwärts führt. 70 Höhenmeter geht es auf sieben Kilometer gut fahrbar hoch. Leider mündet die Piste nach nur drei Kilometern wieder in die Straße 223.

Bis Kilometer 14 müssen wir nun auf der 223 kurbeln. Dann zweigen wir rechts in ein schmales Teersträßchen ein und rollen wunderschön durch dichten Wald 40 Höhenmeter abwärts. Der Näckrosleden macht nun einen großen Umweg und zieht eine sechs Kilometer lange Schleife durch ein Naturschutzgebiet. Wer auf der Straße 223 bleibt, kann 4,5 Kilometer Strecke sparen. Wir empfehlen jedoch, unbedingt auf dem Radweg zu bleiben und die Schleife zu fahren. Nach zwei Kilometern ist der tiefste Punkt der Schleife erreicht und das Sträßchen zwängt sich zwischen zwei Seen hindurch. Rechts der Straße liegt der See Marvikarna. Es handelt sich um eine Kette von Seen, die ein Paradies für Kanuten sind. An der Engstelle zwischen den beiden Seen kann man übrigens auch sehr gut und schön zelten (N 59° 11' 17,6" O 17° 10' 3,9").

Einziger Wehrmutstropfen: wir müssen nun auf dem nächsten Kilometer wieder 40 Höhenmeter rauf. Aber die wunderbare Strecke entschädigt für den kleinen Anstieg. Bei Kilometer 19 erreichen wir bei dem kleinen Ort Laxne wieder die Straße 223. In dem Ort kann man auch Kanus leihen. Der Näckrosleden biegt in Laxne nach wenigen hundert Metern gleich wieder von der 223 ab. Auf einem kaum befahrenen Sträßchen geht es nun strikt nach Süden. Die Seen liegen nun einige Höhenmeter unterhalb der Straße.

Bei Kilometer 27 zweigt der Näckrosleden in einen Schotterweg ab, der in einem fünf Kilometer weiten Bogen durch Felder und an Bauernhöfen vorbei führt. Kürzer ist es, auf der Hauptstraße zu bleiben. Wer es eilig hat, sollte dies machen, wenn auch der kleine Umweg an einem Segelflugplatz vorbei viel beschaulicher ist. Wir radeln nun weiter mehr durch Felder und erreichen bei Kilometer 40 den großen Ort Gnesta mit Einkaufsmöglichkeiten.

Logo MälardalsledenIn Gnesta verlassen wir den Näckrosleden und folgen nun dem Mälardalsleden in südlicher Richtung. Hier handelt es sich wohl um einen Zuweg zu dem den Mälarsee umrundenden Radweg, dessen roten Schildern wir ja schon während der Etappe von Stockholm nach Mariefred gefolgt sind. Wer mag, kann auch auf dem Näckrosleden weiter nach Trosa kurbeln.

Unsere Route geht also weiter auf dem Näckrosleden über unbefahrene Nebenstraßen, kurze Strecken auch auf ungeteerten Wegen durch Wald. Westlich unserer Route liegt der langgestreckte See Sillen. Der Näckrosleden folgt dem gegenüberliegenden Ufer des Sillen.

Bei Kilometer 54 kreuzt der Mälardalsleden die Autobahn E4 und biegt dann in einen 1,5 Kilometer langen Schotterweg parallel zur Autobahn ein. Bei Kilometer 56 kurz vor einer erneuten Querung der Autobahn berühren wir wieder den Näckrosleden. Unsere Route bleibt jedoch weiter auf dem Mälardalsleden, der nach einem Kilometer erneut die Autobahn quert. Durch Felder radeln wir nach Västerljung und Logo Sverigeledenqueren bei Kilometer 62 die breit ausgebaute Straße 219. Nun folgen wir den Schildern des Sverigeleden bis nach Trosa.

Trosa hat 5000 Einwohner und liegt sehr schön an vorgelagerten Schäreninseln. Unsere weitere Route geht eigentlich am Ort vorbei. Der zwei Kilometer weite Umweg ins Ortszentrum ist jedoch sehr lohnend. Wie in einer Puppenstube wirken die vielen gemütlichen Holzhäuser. Ein schmaler Kanal zieht sich durch den Ort flankiert von Restaurants und Cafés. Auf einem Fußweg (teilweise mit dem Rad nicht befahrbar) kann daran entlang schlendern. Die vielen Blumen verleihen dem Ort zusätzlich ein freundliches Aussehen.

Der komfortable Campingplatz Trosa Havsbad & Familjecamping (mit Hütten) liegt sehr schön etwa drei Kilometer außerhalb von Trosa auf einer Schäreninsel. Zimmer gibt es im Ortszentrum im Trosa Stadshotell, Trosavandrarhem, Bomans Hotell Trosa, Ågården und Hotel & Restaurang Vega.

Höhenprofil der Radtour von Mariefred nach Trosa

In der Abbildung am Ende der Seite ist das Höhenprofil für die Radtour von Mariefred nach Trosa dargestellt. Während der ersten 25 Kilometer hält diese Etappe einige sehr gut spürbare Steigungen für uns bereit und pendelt zwischen 20 und 60 Metern über dem Meeresspiegel, dann nehmen Felder zu und man fährt nur noch wenig durch Wald. Es wird flacher, aber trotzdem gibt es auch hier noch ein paar überraschende Anstiege.

Karte zur Radtour von Mariefred nach Trosa, Schweden
Bild: Karte zur Radtour von Mariefred nach Trosa
Näckrosleden, Schweden
Bild: Näckrosleden kurz vor Erreichen der Straße 223
Sillen, Schweden
Bild: Der See Sillen
Näckrosleden in der Nähe des Sees Sillen, Schweden
Bild: Mälardalsleden in der Nähe des Sees Sillen
Trosa, Schweden
Bild: Trosa
Trosa, Schweden
Bild: Trosa
Höhenprofil zur Radtour von Mariefred nach Trosa, Schweden
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Mariefred nach Trosa (—»)