Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Bräviken, Schweden
Bild: Blick von Kvarsebo über den Bräviken mit der Fähre im Hintergrund
Wir beschreiben auf dieser Seite einen 79 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour durch Schweden entlang der Ostseeküste von Nävekvarn nach Yxningen. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Stockholm nach Trelleborg. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Nävekvarn zum See Yxningen

Logo CykelspåretWährend dieses Tourenabschnittes zum Zeltplatz und See Yxningen können wir den dunkelblauen Schildern des Cykelspåret folgen. Leider ist die Beschilderung nicht durchgehend, immer wieder fehlen mal Schilder an Abzweigen. Logo KustlinjenDer Radweg Kustlinjen läuft teilweise parallel zum Cykelspåret, bei Kilometer 31 zweigt er jedoch zum Meer ab. Wer ihm folgt verpasst den schönen Abschnitt entlang des Götakanals nach Söderköping. Erst in Valdemarsvik vereinigen sich der Cykelspåret und Kustlinjen wieder.

Ab Nävekvarn radeln wir über ein ganz schmales Teersträßchen auf und ab durch dichten Wald in einigem Abstand zum Meeresarm Bräviken - ein sehr schöner Abschnitt.

Cykelspåret, Schweden
Bild: Cykelspåret 2 km westlich von Nävekvarn

Der Ort Kvarsebo (Kilometer 13 ab Nävekvarn) liegt unmittelbar am Bräviken. Hier gibt es sogar so etwas wie eine kleine Strandpromenade. Nun sind nur noch 2,5 Kilometer bis zur Fähre über den Bräviken zu kurbeln. Der Bräviken ist nur einen Kilometer breit und mit der Fähre rasch überwunden.

Auf der anderen Seite des Bräviken ändert sich die Landschaft grundlegend. Anstelle des dichten Waldes dominieren nun Felder das Bild. Der Wald ist zurückgedrängt und die Strecke fordert auch nicht mehr mit Anstiegen.

Bei Kilometer 31 zweigt links der Kustlinjen ab und nach einem weiteren Kilometer gibt es noch einen Abzweig des Kustlinjen nach Westen, also eine Dreiteilung des Radweges. Wer den Kustlinjen nach Süden fahren möchte, muss am ersten Schild links in Richtung Küste abbiegen.

Wir bleiben auf dem Cykelspåret, der nun schlecht ausgeschildert in eine noch schmalere Straße zum Götakanal einbiegt. Anfangs radeln wir noch durch Felder, dann durch Wald steil abwärts zum Götakanal, den wir im Weiler Mem erreichen. Mem besteht nur aus wenigen Häusern und liegt sehr malerisch an der Mündung des 180 Kilometer langen Kanals in die Ostsee. An der Schleuse liegt das STF Kanalmagsinet, ein Holzgebäude aus dem Jahr 1832, das nun als gemütliches Vandrerhem und Café dient. Das Vandrerhem bietet auch Stellplätze für Wohnmobile an, Zelten ist aber wohl nicht erlaubt.

In Mem endet das Sträßchen. Radfahrer und Fußgänger queren den Kanal über die Schleusentore und folgen auf der anderen Seite der Wasserstraße auf einem sechs Kilometer langen Uferweg bis Söderköping. Es ist eine sehr schöne, beschauliche Strecke auf dem ungeteerten Radweg. Wer viel Glück hat, sieht vielleicht das historische Ausflugsschiff M /F Lindön auf dem Götakanal schippern, das seinen Heimathafen in Söderköping hat.

In Söderköping endet auch schon unsere Fahrt entlang des Kanals. Der Ort mit 7000 Einwohnern ist zumindest am Kanal sehr touristisch. Es gibt einen Yachthafen, Restaurants und Hotels: Söderköpings Brunn und Hotel Laurenti. Zelten kann man auf dem Söderköpings Camping & Vandrarhem mit Hüttenvermietung. Das Vandrarhem STF Söderköping/Skeppsdockan liegt etwa zwei Kilometer außerhalb des Zentrums.

Wir fahren ab Söderköping weiter auf dem Cykelspåret. Kurz hinter Söderköping tauchen wir in ein riesiges Waldgebiet ein. Bei Kilometer 54 biegt der Radweg in ein schmales Teersträßchen nach Ringarum ein, das sich in endlosen Kurven auf und ab durch den Wald windet. Hin und wieder liegen einsame Häuser und Bauernhöfe am Wegesrand.

Nach 18 Kilometern erreichen wir den Ort Ringarum mit einem Supermarkt. Nun sind es noch 6 Kilometer bis zum Yxningens Camping. Der Platz mit Hüttenvermietung liegt schön am Ende eines schmalen, langgestreckten Seitenarm des riesigen Sees Yxningen.

Karte zur Radtour von Nävekvarn nach Yxningen, Schweden
Bild: Karte zur Radtour von Nävekvarn zum See Yxningen
Südlich von Östra Husby, Schweden
Bild: Südlich von Östra Husby
Götakanal bei Mem, Schweden
Bild: Götakanal bei Mem
Götakanal bei Söderköping, Schweden
Bild: Götakanal bei Söderköping
8 km südlich von Söderköping, Schweden
Bild: Cykelspåret 8 km südlich von Söderköping

Höhenprofil der Radtour von Nävekvarn zum See Yxningen

In der Abbildung am Ende der Seite ist das Höhenprofil für die Radtour von Nävekvarn zum See Yxningen dargestellt. Zu Beginn geht es auf und ab entlang des Meeresarms Bräviken. Bei Kilometer 16 ist die Fähre im Höhendiagramm gut erkennbar. Spürbar aufwärts geht es dann erst wieder vor dem Götakanal und schließlich 50 Höhenmeter steil hinunter zum Kanal. In Gegenrichtung hat man hier einiges zu Kurbeln. Es folgen sieben ebene Kilometer entlang des Kanals bis Söderköping. Ab Söderköping gibt es ein ständiges Auf und Ab durch Wald bis Yxningen. Wenn man schnell genug fährt, reicht der Schwung von der letzten Abfahrt oftmals für den nächsten kurzen Anstieg. Meistens geht es nur 10 Höhenmeter rauf und runter, aber auch die wenigen Höhenmeter summieren sich auf Dauer und fordern einige Kondition.

Höhenprofil zur Radtour von Nävekvarn nach Yxningen, Schweden
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Nävekvarn nach Yxningen (—»)