Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Cykelspåret 12 km hinter Västervik vor Svinnersbo, Schweden
Bild: Cykelspåret 12 km hinter Västervik

Radweg von Stockholm nach Trelleborg

Auf den nachfolgenden Seiten beschreiben wir eine 1102 Kilometer lange Radtour durch Schweden von Stockholm nach Trelleborg.

Wer bereits unserem Radweg von Helsinki über die Ålandinseln nach Stockholm gefolgt ist, findet hier eine schöne Verlängerung entlang der schwedischen Küste bis zum Fähranleger nach Deutschland in Trelleborg.

Die Route dieser Radtour ist aus mehreren schwedischen Fernradwegen zusammengesetzt. Auf diese Weise glauben wir, eine sehr schöne Tour aus einzelnen Radwegeelementen komponiert zu haben. In weiten Bereichen hat man eine Führung durch die Zeichen der Fernradwege, aber es gibt immer wieder Abschnitte und Verzweigungen, wo die Beschilderung sehr schlecht bzw. unvollständig ist. So kann man der Route zwar mit Hilfe von Karte und Radwegezeichen folgen, muss aber damit rechnen, dass dies stellenweise mühsam ist. Sehr hilfreich ist daher die Verwendung des auf dieser Seite zum Download bereitgestellten Tracks für Garmin-Navis.

Richtung der Tour

Wir haben den Radweg von Stockholm in Richtung Trelleborg beschrieben, weil wir ihn zum Einen in dieser Richtung gefahren sind und weil er zweitens damit als Fortsetzung der bereits erwähnten Strecke von Helsinki nach Stockholm gefahren werden kann. Natürlich lässt sich die Tour genauso gut in umgekehrter Richtung radeln.

Streckenverlauf

Ab Stockholm kann man zunächst dem Radweg Kustlinjen folgen, der in südwestlicher Richtung nach Trosa führt. Wir haben dies nicht getan und sind stattdessen zunächst über den Mälardalsleden entlang des Mälarsees nach Mariefred gefahren, um dort Schwedens bekannteste Sehenswürdigkeit mitzunehmen, das Schloss Gripsholm.

Erst ab Mariefred wenden wir uns nach Süden und fahren über den Näckrosleden und Mälardalsleden auf einer landschaftlich sehr vielfältigen Strecke durch Wälder, entlang von Seen und nahe der Küste auch durch Felder nach Trosa an der Ostsee. Dieser Abschnitt ist teilweise recht bergig, man muss sich die wunderschöne Landschaft mit einiger Anstrengung erarbeiten, aber es lohnt sich.

Ab Trosa folgen wir im Großen und Ganzen dem Verlauf der Küstenlinie. Die Route ist nun bis Trelleborg aus den Fernradwegen Sverigeleden, Kustlinjen und Cykelspåret kombiniert. Falsch wäre die Vorstellung, ständig entlang des Wassers zu radeln. Die Route berührt immer wieder die Küste und verläuft auch streckenweise unmittelbar entlang der Wasserkante, aber auch häufig abseits der Ostsee. Dieser ständige Wechsel macht sicher auch den Reiz der Strecke aus.

Besonders naturnah ist der erste Abschnitt von Trosa zum Gutshof Nynäs. Hier windet sich der Radweg auf einsamen Forstwegen abseits der Straßen durch dichten Wald. Es schließen sich viele schmale Nebenstraßen mit kaum Verkehr an.

In Mem vor Söderköping erreichen wir den Götakanal und folgen der beschaulichen Wasserstraße einige Kilometer bis Söderköping. Dann winden wir uns auf schmalen Teersträßchen durch dichten Wald zum See Yxningen und weiter über eine ehemalige Bahntrasse nach Valdemarsvik. In Loftahammar, einem Dorf mit wunderschönen Holzhäusern, erreichen wir nach längerer Abstinenz wieder das Meer. Weiter geht es auf kurvenreicher, waldiger Strecke über eine schmale Halbinsel zu dem touristischen Städtchen Västervik.

Südlich von Västervik kurbeln wir auf ungeteerten Pisten und schmalen Teerstraßen durch viel Wald und mit einigem Auf und Ab nach Oskarshamn. Von Stockholm bis Oskarshamn sind wir überwiegend durch Wald geradelt. Dies ändert sich nun. Wir setzen über zur Insel Öland und radeln entlang der Westküste der Insel weiter nach Süden. Achtung: Die Fähre von Oskarshamn nach Öland verkehrt nur zur Hauptsaison! Wir folgen auf der flachen Insel dem Ölandleden und Sverigeleden.

Auf Öland ändert sich das Landschaftsbild radikal im Vergleich zur bisherigen Strecke. Auf der ersten Inselhälfte dominieren ungeteerte Pisten. Im nördlichen Inselabschnitt kurven wir auf schmalen Wegen und Pfaden durch Wald, die dann in staubige Pisten unmittelbar entlang der von langen Sandstränden geprägten Küste übergehen. Die Insel erinnert im mittleren Bereich mit ihrer Karstlandschaft hinsichtlich der Flora eher an Südeuropa. Es ist sehr trocken, die Autos hinterlassen lange Staubfahnen auf den Pisten. Zwischen Borgholm und Färjestaden führen uns die ausgeschilderten Radwege durchs Inselinnere, wo große Getreidefelder das Landschaftsbild bestimmen. Fast allgegenwärtig sind die Öländer Windmühlen. In Färjestaden setzen wir mit einer Personenfähre wieder zum Festland nach Kalmar mit seiner imposanten Burganlage über.

Auch auf dem Festland hat die Landschaft nun ihr Aussehen drastisch geändert. Wir radeln nun viel durch Getreidefelder und folgen überwiegend dem blauen Logo des Cykelspåret. Mit Kalmar, Karlskrona, Karlshamn und Sölvesborg liegen nun einige größere Städte auf unserer Route. In Karlskrona erreicht unser Radweg die Südküste Schwedens. Zwischen Karlskrona und Karlshamn kreuzen und berühren wir öfter die verkehrsreiche Europastraße 22. Um nicht auf der Europastraße fahren zu müssen, tänzelt der Radweg stellenweise in einem Zickzackkurs um die Fernstraße herum.

Bild: Karte zum Radweg von Stockholm nach Trelleborg

Übersichtstabelle zur Radtour

Merkmal des Radweges Beschreibung
Name des Radweges und Radwegezeichen Logo Mälardalsleden Logo Näckrosleden Logo Kustlinjen Logo Eurovelo 10 Logo Ölandleden Logo Cykelsparet
Die Route ist zusammengesetzt aus folgenden schwedischen Fernradwegen: Mälardalsleden, Näckrosleden, Kustlinjen, Sverigeleden, Ölandsleden, Cykelspåret.
Länder Schweden
Start, Ende Stockholm, Trelleborg
Länge des Radweges 1102 Kilometer
Höhenmeter steigend 6950 Meter
Höhenmeter fallend 7120 Meter
Durchschnittliche Steigung 2,3 %
Durchschnittliches Gefälle 2,2 %
Wegeführung und Verkehr Radweg geht über Autostraßen mit und ohne separate Radspuren und über ungeteerte Waldwege und Pisten abseits der Straßen. Die Autostraßen sind meistens ohne nennenswerten Verkehr.
Wegebelag Asphalt, teilweise auch wassergebundene Decke
Zimmerangebot Abstand bis zu 67 Kilometer
Campingplätze Abstand bis zu 90 Kilometer

Ein dichtes Netz von Campingplätzen zwischen Karlshamn und Simrishamn zeigt an, dass die Küste nun ziemlich touristisch wird. Ursache sind die kilometerlangen Sandstrände. Zwischen Simrishamn und Ystad fahren wir letztmalig einen größeren Abschnitt durchs Landesinnere. Riesige Getreidefelder erstrecken sich hier bis zum Horizont. Einige Schlösser bringen etwas Abwechslung in den ansonsten recht eintönigen Tourenabschnitt. Ab Ystad radeln wir dann direkt entlang des Ufers der Ostsee bis Trelleborg, wo unsere Radwegebeschreibung endet. Von Trelleborg aus kann man mit mehreren Fährlinien nach Deutschland übersetzen.

Karten

Wir h.

GPS-Navigation

Download GPX-Track (23455 Track-Punkte) von Stockholm nach Trelleborg für Garmin-Navis (Klick mit rechter Maustaste, dann "Ziel speichern unter ...").

Höhenprofil der Radtour von Östersund nach Gällivare

In der Abbildung am Ende der Seite ist das Höhenprofil für die Radtour von Stockholm nach Trelleborg dargestellt. Auf der 1102 Kilometer langen Strecke sind 6950 Höhenmeter steigend und 7120 Höhenmeter fallend zu radeln. Die mittlere Steigung beträgt 2,3% und das durchschnittliche Gefälle 2,2%. Damit liegt dieser Radweg in der Mitte zwischen den flachen und sehr steilen Radwegen.

Aus den durchschnittlichen Steigungsangaben kann man bereits entnehmen, dass es sich hier nicht um einen völlig ebenen Radweg entlang Schwedens Westküste handelt. Zwischen Stockholm und dem Übersetzen von Oskarshamn zur Insel Öland gibt es häufig Abschnitte mit einem sehr gut spürbaren Auf und Ab. Die einzelnen Höhendifferenzen sind zwar gering, der gesamte Radweg überschreitet nie 100 Meter über dem Meeresspiegel, aber das viele Auf und Ab erfordert doch einige Kondition. Einige (wenige) Steigungen liegen sogar über 8 Prozent.

Detaillierten Aufschluss über die Steigungen geben die Höhenprofile und Hinweise in den Beschreibungen der einzelnen Tourenabschnitte.

Weitere Informationen zur Radtour

Auf den folgenden Seiten gibt es weitere Informationen zur Radtour:

  • Interaktive Karte mit Höhenprofil zur Route. Die Karte kann vergrößert werden und zwischen verschiedenen Kartenanbietern gewechselt werden. Durch Umschalten auf Google Streetview kann man Wege und Landschaft als Bild ansehen.
  • Streckenübersicht mit Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren wichtigen Punkten entlang der Route.
  • Detailbeschreibung der Route mit dem Verlauf der Route, vielen Bildern, Karten, Höhenprofilen, Übernachtungsmöglichkeiten und vielem Mehr.

Alle Seiten sind direkt über die Seitenübersicht am Beginn jeder Seite erreichbar.

Höhenprofil zur Radtour von Stockholm nach Trelleborg
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Stockholm nach Trelleborg (—»)