Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Paneuropa-Radweg am Canal de la Marne au Rhin
Bild: Paneuropa-Radweg entlang des Canal de la Marne au Rhin

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 88 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges von Châlons-en-Champagne nach Bar le Duc. Der Paneuropa-Radweg geht von Paris nach Prag. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc

Logo des Paneuropa-RadwegesMit Ausnahme von nur fünf Kilometern radeln wir während der gesamten 83 Kilometer von Châlons-en-Champagne nach Bar le Duc abseits von Straßen unmittelbar an Kanälen entlang ohne Steigungen. Leider ist die gesamte Strecke nicht ausgeschildert. An den Kanälen muss darauf geachtet werden, immer die richtige Seite zu erwischen. Schwierig ist die Orientierung auf dem fünf Kilometer langen Abschnitt abseits des Canal de la Marne au Rhin.

Ab Châlons-en-Champagne begleitet der Paneuropa-Radweg zunächst weiter den Canal Latéral à la Marne. Auf den ersten fünf Kilometern gibt es ab Châlons keine Straßenzufahrt zum Radweg. Wer ins Zentrum von Châlons geradelt ist, fährt am Besten wieder über die Rue de la Marne zurück zum Kanal und Radweg. Vom Campingplatz in Châlons lohnt es nicht, zurück ins Stadtzentrum zu kurbeln. Stattdessen radelt man auf der Ausfallstraße D60 zwei Kilometer stadtauswärts nach Südosten bis Sarry und biegt dort nach Rechts zum Kanal ab.

Zwischen Châlons und Vesigneul sur Marne zieht sich der Kanal über elf Kilometer kerzengerade ohne jegliche Kurve. Anfangs ist die Strecke wunderbar geteert. Sie wechselt jedoch nach einigen Kilometern in einen holprigen Wiesenweg. Wir vermuten, dass der Radweg auch hier noch weiter ausgebaut wird und dann besser befahrbar ist. Aber auch die ungeteerten Wege haben ihren eigenen Charme, den wir nicht missen möchten. Aus unserer Sicht wäre es schade, wenn der Radweg vollständig geteert wird. Im weiteren Verlauf ändert sich zwischen den Schleusen immer wieder der Belag. Mal ist der Weg mit einer etwas holprigen Teerdecke versehen, mal radelt man auf ungeteerten Erdspuren.

Ab Vésigneul-sur-Marne fließt unmittelbar neben dem Kanal fließt in nur wenigen Metern Abstand die Marne. Der Canal Latéral à la Marne wurde gebaut, da die Marne hier nicht ganzjährig schiffbar ist. Unser Radweg verläuft auf dem schmalen Streifen zwischen Kanal und Fluss.

In La Chaussée-sur-Marne gibt es die ersten Zimmerangebote dieser Etappe:

Bei Kilometer 30 quert der Kanal den Fluss La Saulx. Der Kanal führt uns am Rande des größeren Ortes Vitry-le-François entlang. In Vitry-le-François liegt ungefähr einen Kilometer abseits der Route der Camping Municipal La Peupleraie an der Esplanade de Tauberbischofsheim Nr. 6. Zimmer gibt es im Hôtel de La Poste.

Am östlichen Ortsrand geht der Radweg weiter entlang des Kanals durch ein Industriegebiet. Kurz vor dem Industriegebiet erreichen wir bei Kilometer 34 nach Châlons-en-Champagne eine Kanalverzweigung. Der Canal Latéral à la Marne endet hier. In Richtung Südwesten biegt der Canal de la Marne à la Saône ab und nach Osten zweigt der Canal de la Marne au Rhin ab, dem wir nun folgen. Dieser 293 Kilometer lange Kanal verbindet die beiden übrigen Wasserstraßen mit der Mosel bei Nancy und dem Rhein bei Straßburg.

Paneuropa-Radweg entlang des Canal de la Marne au Rhin
Bild: Paneuropa-Radweg durch Industriegelände am Canal de la Marne au Rhin bei Vitry-le-François
Canal de la Marne au Rhin östlich von Vitry-le-François
Bild: Canal de la Marne au Rhin östlich von Vitry-le-François
Paneuropa-Radweg am Canal de la Marne au Rhin bei Sermaize-les-Bains
Bild: Paneuropa-Radweg am Canal de la Marne au Rhin bei Sermaize-les-Bains
Paneuropa-Radweg am Canal de la Marne au Rhin nördlich von Bar-le-Duc, Frankreich
Bild: Paneuropa-Radweg am Canal de la Marne au Rhin nördlich von Bar-le-Duc

Wir bleiben auf dem holprigen zweispurigen Fahrweg am nördlichen Ufer des Canal de la Marne au Rhin bis der Radweg in die D62 einmündet und die Straße nach einem Kilometer eine Brücke über den Kanal erreicht. Auf der anderen Seite liegt der Ort Sermaize-les-Bains. Entlang des Kanals erstreckt sich nun ein größeres Industriegebiet, das nicht durchfahren werden kann. Wir biegen daher vor der Brücke links in die D216 ein und folgen der Straße bis zum Weiler Remennecourt. Dort biegen wir rechts in einen ungeteerten, breiten Wirtschaftsweg ein, die Orientierung ist nicht ganz einfach. Hinter dem Ort führt der Wirtschaftsweg kerzengerade durch riesige Felder. Wenn er in einen quer verlaufenden Wirtschaftsweg mündet, halten wir uns rechts zur Bahnlinie, die wir queren. 300 Meter hinter der Bahnstrecke stoßen wir wieder auf den Canal de la Marne au Rhin, dem wir jetzt wieder schön auf dem linken Ufer folgen können. Eigentlich folgt der Radweg der Bahnstrecke bis Sermaize-les-Bains. Neuerdings ist dieser Weg jedoch gesperrt.

Bei Contrisson umrundet der Radweg abseits des Kanals auf der D995 ein Industriegebiet. Dann bleiben wir bis Bar-le-Duc direkt am Kanal.

In dem größeren Ort Bar-le-Duc bei Kilometer 82 kann man auf dem Camping du Chateau übernachten. Zimmer bieten in Bar-le-Duc das ibis budget Bar le Duc, das Hotel-Restaurant Bertrand (Rue de l'Étoile 19) und Hôtel de la gare an.

Karten

Für die auf dieser Seite beschriebene Etappe empfehlen wird die Karte 110 (Reims - St-Dizier Topographische Touristische Landkarte Frankreich - carte de promenade 1:100.000 - IGN Frankreich EAN / ISBN: 9782758529989).

Höhenprofil zur Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc

Von 80 auf 180 Höhenmeter gelangen wir gemütlich entlang der Kanäle über die 83 Kilometer lange Etappe ohne eine einzige Steigung!

Karte zur Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc
Bild: Karte zur Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc.
Höhenprofil zur Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Châlons-en-Champagne nach Bar-le-Duc (—»).