Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Zwischen Hořovice und Lochovice
Bild: Zwischen Hořovice und Lochovice

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 115 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges durch Tschechien von Plzeň nach Prag. Der Paneuropa-Radweg geht von Paris nach Prag. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf Plzeň, in Klammern sind die Kilometer in Gegenrichtung ab Prag angegeben.

Radtour von Plzeň nach Prag

Logo des Paneuropa-RadwegesLogo Radweg 37In Plzeň wechseln wir vom tschechischen Radweg 30 auf den Weg 3, der uns bis nach Prag führt. Wie bereits während der ersten Etappe durch Tschechien, so ist auch auf dem zweiten Abschnitt das Logo des Paneuropa-Radweges meistens auf das gelbe Schild des tschechischen Radweges aufgeklebt.

Zunächst müssen wir vom zentralen Platz Náměsty Republiky den Hinweg zurück zur Hauptstraße Sadi Pětatřicátniců, die die Stadt von Norden nach Süden quert. Hier beginnt auch unsere Kilometerzählung für diese Etappe. Wir biegen nordwärts in die Sadi Pětatřicátniců ein und fahren entlang der Straße über den Fluss Mže, um dann sogleich nach der Brücke rechts die Sadi Pětatřicátniců auf einem Fuß-Radweg zu verlassen und mit der nächsten Fußgängerbrücke wieder den Mže zu queren. Die Strecke ist hier etwas unübersichtlich und die Radwegeschilder nicht sehr hilfreich.

Auf der Südseite des Mže begleiten wir die breite Straße Tyršova auf Radwegen und Nebenstraßen, bis sie hinter der Brücke über den Fluss Radbuza und dann in die große Straße U Prazdroje nach Osten einzubiegen. Wer von der Kathedrale am Náměsty Republiky der Straße Pražská nach Osten folgt, gelangt auf kürzerem Weg zur U Prazdroje. Dieser folgen wir nun für einen Kilometer und biegen dann nordwärts ab. Die großen, verkehrsreichen Straßen liegen nun hinter uns. Wie bei der Einfahrt nach Plzeň, so können wir auch bei der Ausfahrt immer auf Radwegen entlang der verkehrsreichen Straßen fahren oder werden über verkehrsarme Nebenstraßen geleitet. Man ist recht schnell aus der Stadt heraus. Ein kleines Stück begleiten wir den Fluss Uslava und radeln anschließend durch Wiesen in nordöstlicher Richtung nach Bukovec.

In Bukovec unterqueren wir zweimal eine Eisenbahnlinie und kurbeln nach der zweiten Brücke ein kleines Stück steil aufwärts und bleiben ansteigend bis zur Ortschaft Červený Hrádek. Südlich des Ortes radeln wir an einem Waldrand entlang nach Kyšice.

Paneuropa-Radweg zwischen Červený Hrádek und Kyšice
Bild: Paneuropa-Radweg zwischen Červený Hrádek und Kyšice

Nicht weit hinter Kyšice taucht der Radweg in einen Wald entlang des Sees Vodni nádrž Ejpovice ein. Am See liegt der Autokemp U Jezera. Der Paneuropa-Radweg geht nun schön durchs Grüne bis zur Stadt Rokycany, die wir in West-Ost-Richtung durchqueren (Zimmer im Hotel Corso, Sport Hotel Garni, Hotel Bílý Lev). Nun weiter durch Wiesen nach Hrádek. Wir kurbeln nun sehr schön durch ein Tal mit Wiesen und Wäldern über Feld- und Waldwege aufwärts bis wir bei Kilometer 42 (73) nördlich von Strašice auf 553 Meter über dem Meeresspiegel die höchste Stelle dieser Etappe erreichen. Vor Strašice fordern uns einige kurze, steile Anstiege. Dank der Felder haben wir auf der Höhe einen weiten Blick über die Landschaft.

In Komárov bietet sich bei Kilometer 52 (63) eine gute und günstige Übernachtungsgelegenheit in der Penzion Komárov. Im Ort gibt es auch ein gutes Restaurant.

Die nächsten 27 Kilometer rollen wir überwiegend abwärts über schmale Straßen mit wenig Verkehr.

Bei Kilometer 57 ( 58 km ab Prag) erreichen wir auf halber Strecke nach Prag das Städtchen Hořovice mit folgendem Zimmerangebot: Hotel U Parku Penzion Villa, Hotel Zelený strom. Östlich von Hořovice führt der Radweg 3 über die Straße nach Lochovize und weiter durch ein breites Tal mit Feldern nach Neumětely. Viele weitere Örtchen begleiten uns auf dem Weg abwärts durch das breite Tal mit Feldern bis wir in Svinaře die wenig befahrene Landstraße 115 verlassen, die wir durch das Tal abwärts gefahren sind.

Prag
Bild: Astronomische Uhr am Altstädter Rathaus in Prag

 

Rokycany
Bild: Rokycany
Paneuropa-Radweg zwischen Hořovice und Lochovice
Bild: Paneuropa-Radweg zwischen Hořovice und Lochovice
Radweg auf Eisenbahnbrücke über den Fluss Berounka bei Černošice
Bild: Radweg auf Eisenbahnbrücke über den Fluss Berounka bei Černošice
Prag
Bild: Touristenmassen in der Nähe der Karlsbrücke in Prag

In Svinaře wechselt der Paneuropa-Radweg in einem scharfen Knick auf die Straße 11522 und wenig später wieder nach Osten auf die 11519, auf der wir wenige Kilometer bis zum größeren Ort Zadni Třebani radeln. Nicht weit vom Radweg liegt in Zadni Třebani der Campingplatz Ostrov unmittelbar am Fluss Berounka.

Nach zwei Kilometern erreichen wir den Ort Řevnice mit dem Hotel Grand Řevnice, Hotel Lidový dům.

Die Besiedlungsdichte nimmt nun spürbar zu. Der Radweg 3 führt uns durch viele Orte, die häufig fast nahtlos ineinander übergehen. Anfangs kurbeln wir entlang einer Bahnlinie und dann entlang des Flusses Berounka in östlicher Richtung. Schmale Sträßchen und Radwege am Flussufer abseits der Straßen wechseln sich nun bis Prag ab. Am Flussufer merkt man wenig von den vielen Orten. Mehrmals wechseln wir die Flussseite.

In Lety bietet das Hotel Pivotel MMX Zimmer an (Kilometer 89 ab Plzeň, 26 ab Prag).

Bei Kilometer 94 queren wir den Fluss auf einer Eisenbahnbrücke. Für Tourenfahrer mit Gepäck ist der schmale, mit Gitterrosten belegte Übergang, ziemlich eng.

Bei Kilometer 105 mündet der Fluss Berounka in die Moldau (tschechisch: Vltava), der wir nun abseits der Straßen auf einem geteerten Radweg nach Norden folgen. Am Wochenende ist auf dem Radweg viel Ausflugsbetrieb. Das uns umgebende Straßennetz mit großen vierspurigen Schnellstraßen wird immer dichter - es ist nicht mehr weit bis Prag. Dank unseres Radweges entlang des Moldauufers bleiben wir aber noch unbehelligt vom Verkehr.

In Černošice (Kilometer 98 ab Plzeň, 17 ab Prag) kann man im Hotel Slánka Černošice übernachten.

Leider endet bei Kilometer 112 unser Radweg entlang der Moldau und wir müssen entlang der vierspurigen Straße Strakonická radeln. Trotz der separaten Radspur ist dieser Abschnitt bis ins Zentrums etwas unangenehm zu fahren. Bei Querstraßen ist der Bürgersteig oft nicht abgesenkt und es gilt abzusteigen und das Rad die Stufe runter- und raufzuheben.

Bei Kilometer 113,5 erreichen wir eine Brücke über die Moldau, eine Gelegenheit, die Flussseite zu wechseln, da auf der anderen Seite die Radwege sehr gut ausgebaut sind. Es folgen zahlreiche weitere Brücken mit Möglichkeiten zur Überfahrt.

In Prag endet der Paneuropa-Radweg nach 1401 Kilometern.

Prag

Infos zu Prag und Übernachtungsmöglichkeiten sind auf einer separaten Seite im Rahmen des Greenways von Prag nach Wien und Bratislava beschrieben.

Karten

Für den Tourenabschnitt durch Tschechien empfehlen wir den Fahrradatlas Tschechien (Cykloatlas Cesko, ISBN 0-80-7224-414-0). Im Maßstab 1:75.000 deckt er das gesamte Land ab.

Höhenprofil des Paneuropa-Radweges von Plzeň nach Prag

Das Höhenprofil für den 115 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges von Plzeň nach Prag ist am Ende dieser Seite abgebildet. Zwischen Plzeň und Kyšice geht es 100 Höhenmeter spürbar aufwärts. Die nächsten drei Kilometer hinter Kyšice bis zum See Vodni nádrž Ejpovice rollen wir die 100 Höhenmeter wieder runter um dann wieder anzusteigen. auf den folgenden 27 Kilometern steigen wir 100 Höhenmeter auf. Während der letzten Kilometer vor Erreichen der Höhe von 553 Metern über dem Meeresspiegel gibt es im Wald einige kurze, steile Abschnitte. Dann rollen wir 100 Kilometer überwiegend abwärts bis Prag.

Weiterfahrt ab Prag

Die Rückfahrt von Prag ist mit dem Zug und mit dem Flugzeug möglich. In der Regel dürfte eine Fahrt mit dem Zug einfacher sein, da der Verpackungsaufwand für das Rad entfällt.

Wer mit dem Rad weiterfahren möchte, kann dem von uns beschriebenen Greenways von Prag nach Wien und Bratislava folgen oder entlang der Moldau und dem Elbe-Radweg nach Deutschland radeln. Hierzu haben wir den tschechischen Teil von Prag bis Děčin beschrieben.

Karte zum Paneuropa-Radweg von Plzen nach Prag
Bild: Karte zum Paneuropa-Radweg von Plzeň nach Prag
Höhenprofil zum Paneuropa-Radweg von Plzen nach Prag
Bild: Höhenprofil des Paneuropa-Radweges von Plzeň nach Prag