Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Paneuropa-Radweg am Canal de l’Ourcq bei Claye-Souilly, 29 km von Paris
Bild: Paneuropa-Radweg am Canal de l’Ourcq bei Claye-Souilly, 29 km östlich von Paris

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 106 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges von Paris nach Château-Thierry. Der Paneuropa-Radweg geht von Paris nach Prag. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Paris mit dem Rad

Mit dem Fahrrad durch Paris? Angesichts des täglichen Verkehrschaos kann man dieses Vorhaben zunächst mit einem Fragezeichen versehen. Aber Paris verfügt durchaus über ein nennenswertes Radwegenetz, das kontinuierlich ausgebaut wird. Allerdings muss man sich an die Radwegeführung etwas gewöhnen. Auch die Beschilderung ist z.T. lückenhaft. Urplötzlich wechselt ein Radweg an einer Ampel die Straßenseite, ohne dass dies so richtig ersichtlich ist. Es kommt nicht selten vor, dass man die Straßenseite in dem Glauben wechselt, es gehe auf der anderen Seite weiter, und stellt dann fest, dass man doch irgendwie auf der ursprünglichen Seite weiter muss. Es gibt komfortable Radwege mit eigenen Spuren abseits der Straße, es gibt Radwege, die über eine niedrige Betonleiste von der Straße getrennt sind und vom Autoverkehr trennen (siehe Bild) oder Fahrspuren, die man sich mit Bussen und Taxen teilen muss. Und es gibt natürlich immer wieder die Erfordernis, im chaotischen Verkehr mitzuschwimmen. Mit etwas Mut geht aber auch dies erstaunlich gut. Im Zentrum kann man viele der Sehenswürdigkeiten erreichen, ohne in den Verkehr eintauchen zu müssen. Und schließlich sieht man doch per Pedes deutlich mehr von dieser wunderschönen Stadt als wenn man die Metro benutzen würde.

Übernachten in Paris

Über das Zimmerangebot informiert die Webseite der Touristeninformation Paris. Wir listen hier lediglich einige Hostels auf:

Zelten kann man auf dem Camping Indigo Paris Bois de Boulogne. Von der Île de la Cité bis zum Camping Indigo Paris Bois de Boulogne sind es exakt zehn Kilometer. Die Strecke kann vollständig auf Radwegen zurück gelegt werden. Am Besten nutzt man unseren Garmin Track zur Navigation (193 Trackpunkte, Klick mit rechter Maustaste, dann "Ziel speichern unter ...").

Radtour von Paris nach Château-Thierry

Logo des Paneuropa-RadwegesWir starten die Radtour von Paris nach Prag entlang des Paneuropa-Radweges auf der Île de la Cité im Herzen von Paris. Dort beginnt auch am Quai Saint-Michel die Zählung der Streckenkilometer und unser Track für Garmin-Navis.

Ab der Île de la Cité muss man leider 4,5 Kilometer in Richtung Norden ohne separate Radspuren durch den sehr dichten Straßenverkehr. Nach 4,5 Kilometern erreichen wir den Canal de l’Ourcq und wir gleiten abseits des Verkehrs entlang des schnurgeraden Kanals auf einem Radweg aus der Stadt heraus. Eine Beschilderung der Strecke bis zum Kanal gibt es nicht, daher sollte man unseren Garmin-Track verwenden oder einen Stadtplan zu Rate ziehen. Am Kanal gilt es nur noch, immer auf der richtigen Seite zu fahren, um nicht doch in den Straßenverkehr oder in eine Sackgasse zu gelangen. Auch hierfür ist unser Garmin-Track sehr hilfreich.

Sagenhafte 21 Kilometer radeln wir abseits der Straßen entlang des Kanals durch das Pariser Stadtgebiet. Diese Radroute wird sehr intensiv von den Parisern genutzt, Rennräder mit großem Tempo und langsam fahrende Ausflügler fahren munter durcheinander. Allmählich wird es immer grüner entlang des Kanals und wir radeln immer öfter durch Grünanlagen, die Häuser treten mehr in den Hintergrund. An quer verlaufenden Brücken geht es häufig steil rauf und runter. Alles in allem ist es eine sehr angenehme Möglichkeit, aus der Stadt heraus zu kommen.

Bei Kilometer 35 gelangt man nach Annet-sur-Marne zu einem sechs Kilometer abseits der Route liegenden Campingplatz.

Bis Kilometer 43 begleiten wir den Canal de l’Ourcq, ohne auf Straßen radeln zu müssen. In Trilbardou müssen wir eine Schleife des Kanals abkürzen, da es dort keinen Weg entlang des Ufers gibt, in Meaux treffen wir bei Kilometer 51,5 wieder auf das Gewässer und erreichen die Marne. In Meaux kann im Hotel Kyriad Meaux und im Hotel Première Classe Meaux - Nanteuil Les Meaux übernachtet werden. Das etwas größere Städtchen Meaux müssen wir auf verkehrsreichen Straßen durchqueren.

Kurz hinter Meaux geht es auf sechs Kilometern steile 120 Höhenmeter auf kaum befahrenen Nebenstraßen aufwärts nach Montceaux-lès-Meaux. In dem kleinen verschlafenen Ort bietet Chambres d'hôtes Le Relais de Montceaux Zimmer an. Gleich hinter dem Ort rollen wir mit 8% Gefälle auf einer Distanz von nur 2,5 Kilometern die 120 Höhenmeter wieder hinunter zur Marne, die wir bei Saint-Jean-les-Deux-Jumeaux erreichen.

Nun kurbeln wir durch das Tal der Marne in einigem Abstand zum Fluss immer am Rande der Weinberge in Richtung Osten. In La Ferté-sous-Jouarre (Kilometer 75) kann im Best Hotel La Ferté sous Jouarre und in Nanteuil-sur-Marne in der Auberge du Lion d'Or übernachtet werden.

Es geht nicht unerheblich rauf und runter entlang der Marne. In dem Örtchen Charly-sur-Marne kann 90 Kilometer hinter Paris auf dem städtischen Camping Municipal des Illettes mit guten Sanitäranlagen übernachtet werden.

Die letzten 16 Kilometer von Charly-sur-Marne nach Château-Thierry radeln wir auf einer verkehrsreicheren Nebenstraße. In Château-Thierry kann auf dem Camping Camp Municipal Château-Thierry gezeltet werden, Zimmer bieten an: Hotel Hexagone, Les Fabliaux, Hotel Ibis Chateau Thierry.

Paris
Bild: Paris, Pont Alexandre III und der Invalidendom
Radweg in Paris
Bild: Radweg in Paris
Paneuropa-Radweg am Canal de l’Ourcq in Paris
Bild: Paneuropa-Radweg am Canal de l’Ourcq in Paris
Marne, Frankreich
Bild: Die Marne bei Changis-sur-Marne
La-Ferte-sous-Jouarre, Frankreich
Bild: La-Ferte-sous-Jouarre

Karten

Für die auf dieser Seite beschriebene Etappe empfehlen wird die Karte 109 (Paris - Compiègne Topographische Touristische Landkarte Frankreich - carte de promenade 1:100.000 - IGN Frankreich EAN / ISBN: 9782758529972).

Höhenprofil zur Radtour von Paris nach Château-Thierry

Das Höhenprofil auf dieser Seite zeigt auf den ersten 57 Kilometern einen sehr ebenen Verlauf der Strecke. Dies verwundert nicht, radeln wir doch ausschließlich entlang des Canal de l’Ourcq. Der Anstieg auf knapp über 80 Meter über dem Meeresspiegel ist durch die Umgehung einer Schleife des Kanals zwischen Trilbardou und Meaux. Die Herausforderung dieser Etappe ist der Anstieg von 120 Höhenmetern zwischen Meaux und Saint-Jean-les-Deux-Jumeaux. Wer von Westen kommt und in Richtung Paris radelt, hat in diesem Abschnitt mit 8% den steileren Aufstieg. In dem folgenden Abschnitt entlang der Marne bis Château-Thierry geht es zwar immer entlang der Marne. Da die Straße jedoch immer in einigem Abstand zum Fluss entlang der Weinberge verläuft, sind hier einige Anstiege von bis zu 40 Höhenmetern zu kurbeln.

Karte zur Radtour von Paris nach Château-Thierry
Bild: Karte zur Radtour von Paris nach Château-Thierry.
Höhenprofil zur Radtour von Paris nach Château-Thierry
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Paris nach Château-Thierry (—»).