Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Karte zum Paneuropa-Radweg von Rothenburg nach Nürnberg
Bild: Karte zum Paneuropa-Radweg von Rothenburg nach Nürnberg

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 92 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges von Rothenburg ob der Tauber nach Nürnberg. Der Paneuropa-Radweg geht von Paris nach Prag. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Alle Kilometerangaben beziehen sich auf Rothenburg, in Klammern sind die Kilometer ab Nürnberg angegeben.

Radtour Rothenburg nach Nürnberg

Logo des Paneuropa-RadwegesDer Paneuropa-Radweg verlässt Rothenburg ob der Tauber über die in nordöstlicher Richtung verlaufende "Galgengasse", die später zur "Schweinsdorfer Straße" wird. Wir erreichen rasch die Autobahn A7 und biegen vor dem Ort Neusitz scharf nach Osten ab. Nach etwa 1,5 Kilometern verlässt der Radweg die Landstraße und führt geradewegs mit 13% Steigung (auf etwa 300 Metern Strecke) sehr steil nach Wachsenberg hoch (Übernachten in der Pension Lug ins Land).

An den Ort Wachsenberg schließt sich ein sehr schöner Abschnitt auf Waldwegen an, kurz vor dem Ort Linden (Gasthof Linden) wird eine verkehrlose Landstraße erreicht. Vor Nordenberg (Landhotel Jagdschloß Garni Nordenberg direkt an der Route, Pension im Vorhof etwa 1 km abseits der Route) biegen wir zum Wurmbach ab. Dem weiten und schönen Tal folgen wir abwärts auf einer schmalen Straße. Auf halber Strecke zwischen Nordenberg und Windelsbach kommen wir am Zeltplatz am Naturbad Nordenberg vorbei. Übernachtungsmöglichkeit in Windelsbach: Landhaus Lebert. Hinter Windelsbach geht es nach Norden zu einem Waldrand hinauf, wenig später erreicht der Paneuropa-Radweg den abseits der Straßen in Wiesen liegenden Hornauer Weiher, der als Quelle des Altmühl gilt. Die Bänke am Weiher bieten eine gute Möglichkeit für eine Pause. Übernachtungsangebot:  Zeltplatz "Altmühlursprung", Gasthof zur Altmühlquelle.

Nun fahren wir etwa drei Kilometer sehr schön auf Wirtschaftswegen durch das Altmühltal. In Burghausen (Zimmer im Gasthaus Zur Krone) verlässt der Paneuropa-Radweg schon wieder das Altmühltal, eine Nebenstraße leitet uns über einen Rücken hinüber ins Tal der Fränkischen Rezat. Anfangs radeln wir in dem weiten Tal durch Wiesen entlang der Fränkischen Rezat, später parallel zu einer Bahnlinie, bis wir nach einigen Kilometern auch dieses Tal verlassen und wieder nach Nordosten über einen Rücken in das nächste Tal wechseln. In Anfelden bietet der Landgasthof Dietz Zimmer an und in Flachslanden kann man im Gasthof Rose übernachten.

Biberttal-RadwegDer Paneuropa-Radweg erreicht schließlich das romantische Biberttal mit dem Biberttalweg. Nun geht es bis Nürnberg über etwa 60 Kilometer nur noch sanft bergab! Die Streckenführung des Biberttal-Radweges und des Paneuropa-Radweges sind bis zur Regnitz identisch. Anfangs müssen wir über eine verkehrsarme Landstraße fahren und ab Andorf auf einer wunderbaren Strecke über naturbelassenen Wirtschaftswegen sehr schön entlang der Bibert durch Wiesen und Wäldchen. In Dietenhofen kann man übernachten im Gasthof Metzgerei Albrecht, Ab Grosshabersdorf (Hotel Restaurant Bauer) muss man leider auf einem Radweg entlang der Straße fahren.

In Wintersdorf kann man im Hotel Ristorante Regina essen (sehr gute Pizzen!) und übernachten. Nur ein paar Kilometer weiter im nächsten Ort mit dem wunderbaren Namen Leichendorf, kurz vor Zirndorf, gibt es den Campingplatz "Zur Mühle", den Gasthof Zur Kurve und den Gasthof an der Brücke.

Ab Zirndorf (Hotel Knorz, CineHotel Maroni, Ringhotel Reubel, weitere Zimmer siehe Webseite der Touristeninformation) tauchen wir in die Vorstädte von Fürth und Nürnberg ein. Zum Übernachtungsangebot in Fürth verweisen wir auf die Webseite der Touristeninformation. Gott sei Dank ist es jedoch gelungen, den Radweg bis ins Zentrum von Nürnberg ohne Berührung mit dem Straßenverkehr überwiegend durch Grünanlagen - insbesondere entlang der Pegnitz - zu führen.

Unser Paneuropa-Radweg geleitet uns mitten ins Zentrum von Nürnberg. Bei einem Bummel durch die Altstadtgassen und die Burg mag man kaum glauben, dass die "historischen" Gebäude aus den Trümmern des 2. Weltkrieges neu errichtet wurden. Über das Zimmerangebot in Nürnberg informiert die Webseite der Touristeninformation. In Nürnberg gibt es eine sehenswerte Jugendherberge in der Burg und folgende Hostels: Five Reasons Hostel & Hotel, Hostel Nürnberg. Am südöstlichen Stadtrand liegt der KNAUS Campingpark Nürnberg.

Karten

Für die auf dieser Seite beschriebene Etappe wird die ADFC-Radtourenkarte Nr. 21 empohlen.

Höhenprofil des Radweges von Rothenburg nach Nürnberg

Das Höhenprofil für den 92 Kilometer langen Abschnitt des Paneuropa-Radweges von Rothenburg nach Nürnberg ist rechts unten dargestellt.

Nach Queren der Autobahn bei Rothenburg geht es von Neusitz steil 100 Höhenmeter nach Wachsenberg hinauf. Vor Neustetten erwartet uns noch eine weitere Steigung von knapp 100 Höhenmetern, dann geht es über 40 Kilometer entlang der Fränkischen Rezat und später durch das Biberttal bis nach Nürnberg nur noch abwärts.

Paneuropa-Radweg bei Nordenberg
Bild: Paneuropa-Radweg bei Nordenberg
Hornauer Weiher
Bild: Hornauer Weiher, Quelle des Altmühl
Biberttal
Bild: Biberttal
Albrecht Dürer Haus in Nürnberg
Bild: Albrecht Dürer Haus in Nürnberg
Höhenprofil zum Paneuropa-Radweg von Rothenburg nach Nürnberg
Bild: Höhenprofil zum Paneuropa-Radweg von Rothenburg nach Nürnberg (—»)