Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Radtour Slowakei, Nord-Route von Bratislava nach Košice


Abschnitt:

Trstín - Praŝnik

Radweg in den Kleinen Karpaten
Bild: Kleine Karpaten bei Dobrá Voda

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 28 Kilometer langen Abschnitt eines Radweges durch die Slowakei von Trstín an der Weinstraße durch die Kleinen Karpaten nach Praŝnik. Er ist Teil einer Radtour von Bratislava nach Kosice. Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour durch die Kleinen Karpaten von Trstín nach Dobrá Voda

Dieser landschaftlich sehr reizvolle Abschnitt unserer Radtour führt auf meist breiten Waldwegen mitten durch die Kleinen Karpaten (Malé Karpaty). Damit sind Anstiege von 437 Höhenmeter auf einer Distanz von 28 Kilometern verbunden. Bezogen auf die Entfernung ist das nicht übermäßig viel Steigung.

Alternativ zu diesem Abschnitt kann man von Trstín weiter am Fuße der Kleinen Karpaten über die Straße 502 nach Nordosten fahren. In Čachtice, kurz vor dem größeren Ort Nové Mesto, stößt diese flache Umgehung wieder auf unsere Route. Auf Grund der landschaftlichen Schönheit der Radtour durch die Kleinen Karpaten empfehlen wir jedoch unbedingt die Route durch den Wald.

Zwischen Trstín und Praŝnik gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten. Übernachten kann man nur im Zelt auf Wiesen mitten im Wald. Hierfür findet man zahlreiche wunderschöne Plätze. Es gibt im Sommer aber recht wenig Wasser in den Kleinen Karpaten. Wer sein Zelt in der Natur aufstellen möchte, sollte unbedingt unsere Hinweise zu Wasserstellen beachten.

In Trstín biegen wir von Süden über die Weinstraße kommend unmittelbar am Ortseingang nach links auf die Straße 51 ab. Die 51 folgt einem Einschnitt quer durch die Kleinen Karpaten, ist relativ stark befahren und steigt kontinuierlich mit einer akzeptablen Steigung an.

Exakt vier Kilometer nach Einbiegen auf die 51in Trstín biegt rechts von der 51 (unmittelbar bevor diese über eine Brücke auf die andere Talseite geführt wird) ziemlich unscheinbar eine schmale Teerstraße ohne Hinweisschild ab. Der weitere Verlauf der Strecke ist auch aus der Karte am Ende dieser Seite ersichtlich.

Wir folgen dem geteerten Weg weiter aufwärts. Mit dem Abzweig von der Hauptstraße lassen wir auch den nervigen Verkehr hinter uns. Bis Kilometer 6,3 nach Trstín ist der Weg geteert. Am Weg liegen einige Häuser, kurz hinter den letzten Häusern wechselt an einer Wegegabelung der Belag zu Schotter Wir halten uns weiter geradeaus, der Radweg steigt nun für einige hundert Meter spürbar an. Er ist nun sogar mit einem blauen C gekennzeichnet. Die Strecke wird immer waldreicher.

Bei Kilometer 9,9 nach Trstín erreichen wir mit 407 Metern den höchsten Punkt mitten im Wald. Unser Schotterweg mündet hier in einen Querweg. Biegt man nach links ab, erreicht man nach einigen Kilometern wieder die Straße 51 beim Ort Jablonica. Nach wenigen hundert Metern liegt in dieser Richtung ein verlassenes Wohnhaus. In der Karte ist am Haus eine Quelle eingezeichnet, die während unserer Tour jedoch versiegt war. Wir biegen nach rechts auf diesen Querweg ein und folgen immerfort diesem Hauptweg durch den Wald abwärts nach Osten.

Nach 1,3 Kilometern bzw. bei Kilometer 11,4 hinter Trstín zweigt links ein sehr steil ansteigender und schlecht befahrbarer Waldweg ab, der geradewegs nach Dobrá Voda führt. Er ist jedoch ab dem Waldrand oberhalb von Dobrá Voda von schlechter Beschaffenheit und daher etwas beschwerlich zu fahren.

Unser mit dem blauen C gekennzeichneter Radweg bleibt auf dem geradeaus verlaufenden, leicht abfallenden Hauptweg, der einfacher zu befahren ist, aber gegenüber dem oben beschreibenen Waldweg einen kleinen Umweg macht. Nach weiteren drei Kilometern mündet dieser Hauptweg in eine Teerstraße, in die links zum Ort Dobrá Voda abgebogen wird.Nun sind es noch etwa 1,5 Kilometer bis Dobrá Voda.

Durch die Kleinen Karpaten von Dobrá Voda nach Praŝnik

Das Dorf Dobrá Voda liegt zwischen Feldern und Wiesen auf einer großen Lichtung mitten in den Kleinen Karpaten. Im Ort halten wir uns östlich. Nicht an der Post vorbei nach Norden fahren, sondern dem Radwegezeichen steil bergauf zum östlichen Ortsrand folgen! Am östlichen Ortsrand geht die Straße sogleich in einen Schotterweg über. Dieser grob-steinige und hügelige Feldweg durch Wiesen und Äcker ist bis zum Waldrand etwas schwierig und mühsam zu fahren. Doch schon nach einem Kilometer ist dieser Abschnitt bewältigt, es folgt ein sehr schöner Wiesenweg entlang einer Buschreihe. Auf den links vom Weg in Richtung Waldrand liegenden Wiesen kann man gut sein Zelt aufbauen. Es gibt jedoch kein Wasser, das sollte man zuvor in Dobrá Voda tanken.

Es geht mehrmals Auf und Ab, zunächst durch Wiesen, dann durch im Sommer herrlich kühlen Laubwald (Karte am Ende der Seite). Bei Kilometer 18,3 hinter Trstín und etwa vier Kilometer nach Dobrá Voda erreichen wir einen geteerten Fahrweg und ein Haus. Folgt man dem Teerweg für etwa 400 Meter nach Süden, erreicht man einen winzigen Stausee. Das Wasser sollte man allerdings nur nach Aufbereitung mit einem Wasserfilter trinken.

Unser Radweg geht jedoch nicht zum Stausee, sondern weiter auf einem breiten Schotterweg nach Nordosten. Wir müssen nun recht steile120 Höhenmeter durch dichten Buchenwald aufwärts kurbeln.

Kurz nach Erreichen des höchsten Punktes (408 Meter) treffen wir bei Kilometer 20,5 nach Trstín auf eine Wegekreuzung. Hier biegen wir scharf nach links (nach Norden) ab. Nach etwa 250 Metern erreichen wir die nächste Wegegabelung. Hier ist nach rechts abzubiegen. Dem Weg folgen wir bis zu einem einsam an einer großen Wiese am Waldrand stehenden Haus (Kilometer 21,2 nach Trstín) mit Bank und Tisch zum Rasten. Das wunderschöne Gelände eignet sich herrlich zum Zelten und man hat sogar den Luxus von fließendem Wasser, denn direkt am Haus gibt es eine handbetriebene Wasserpumpe.

Nun führt der etwas schwer erkennbare Weg mitten über die Wiese nach Norden. Es gibt keine Markierung. Wir radeln aufwärts über die Wiese bis fast zum äußersten nördlichen Zipfel der großen Lichtung. Dann biegen wir scharf nach rechts in einen Waldweg ein, der teilweise zu einem schmalen Pfad wird und sich in Schlangenlinien durch den Wald windet. Wir berühren eine kleine Lichtung und halten später geradewegs auf eine große Wiese zu. Am Rande der Wiese erreichen wir einen Schotterweg, dem wir nach links in Richtung Osten folgen. Es geht abwärts am Waldrand entlang, bis wir bei Kilometer 29 nach Trstín ein kleines Dorf erreichen und damit den Wald hinter uns lassen. Wir radeln geradeaus durch das Dorf und dann ein kurzes Stück sehr steil aufwärts zur Straße 499. Über die Straße rollen wir abwärts bis nach Praŝnik. Am Ortseingang von Praŝnik biegt links ein Sträßchen ab, über das unsere nächste Etappe weitergeht.

Höhenprofil Bratislava-Trstín
Bild: Karte zur Radtour von Trstín nach Praŝnik
Radweg in den Kleinen Karpaten
Bild: Radweg in den Kleinen Karpaten
Dobra Voda in den Kleinen Karpaten
Bild: Dobrá Voda in den Kleinen Karpaten
Kleine Karpaten
Bild: Kleine Karpaten östlich von Dobrá Voda in der Nähe des kleinen Stausees
Kleine Karpaten
Bild: Haus mit Wasserpumpe in den Kleinen Karpaten zwischen Dobrá Voda und Praŝnik
Prasnik
Bild: In Praŝnik gibt es ein kleines Lebensmittelgeschäft

Karten

Für diese Radtour empfehlen wir die slowakische Radkarte Cykloturistická Mapa Nr. 6.

Höhenprofil der Radtour von Trstín nach Praŝnik

Das unten abgebildete Höhenprofil wird durch zwei Höcker geprägt. Der erste Pick ist der Aufstieg um 200 Höhenmeter von Trstín über die Straße 51 und dann steiler aufwärts durch den Wald hinauf auf den Rücken der Kleinen Karpaten. Es folgt eine Abfahrt durch den Wald bis Dobrá Voda. Dort sind wir fast wieder auf Höhe des Ausgangsortes. Die sich im Höhenprofil anschließenden kleineren Zacken entsprechen einem Auf und Ab durch Wiesen und Wald bis zu einem Teerweg in der Nähe eines kleinen Stausees. Es folgt der zweite große Anstieg um 120 Höhenmeter mitten durch den Wald der Kleinen Karpaten. Dann ist es geschafft, nun geht es über acht Kilometer durch den Wald fast nur noch abwärts bis nach Praŝnik. Es sind insgesamt 461 Höhenmeter steigend und 470 Höhenmeter abwärts zu radeln.

Höhenprofil Radtour Trstín - Praŝnik
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Trstín nach Praŝnik
Radweg in den Kleinen Karpaten von Dobra Voda nach Lajdovci
Bild: Kartenausschnitt zur Radtour von Trstín nach Dobra Voda in den Kleinen Karpaten
Radweg in den Kleinen Karpaten von Dobra Voda nach Lajdovci
Bild: Kartenausschnitt zur Radtour von Dobra Voda in Richtung Westen durch die Kleinen Karpaten (Nächste Seite Nächste Seite)