Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Norwegen, Radweg 6, Sognefjellsvegen, Balestrand - Lom


Abschnitt:

Übersicht zur Radtour

Bild: Übersichtskarte zur Radtour entlang des Sognefjords von Balestrand nach Lom

Einführung in die Radtour von Balestrand nach Lom

Der Sognefjord im Südwesten Norwegens ist mit 204 Kilometern der längste und mit 1.308 Metern der tiefste Fjord Europas. Bei Balestrand und östlich von Leikanger, wo der Aurlandsfjord nach Süden abzweigt, wirkt der Fjord eher wie ein weiter See, umrahmt von mächtigen Bergen.

Der Aurlandsfjord endet bei dem Ort Flåm, von wo aus sich die berühmte Flåmbahn in die Hardangervidda hinauf bis zur Bergenbahn windet. In Flåm endet auch ein Abzweig des phantastischen Rallarvegen, ein Radweg entlang der Bergenbahn von Haugastöl durch die Hardangervidda. Vom Aurlandsfjord zweigt nach Westen der äußerst sehenswerte Nærøyfjord ab. Eine Fahrt mit der Fähre durch diesen schmalsten Fjord Europas ist sehr beliebt und lohnend.

Eine Radtour entlang des gesamten Sognefjordes kann man aus den Beschreibungen für unsere Radtour 20 (von Balestrand nach Leirvik) und der Radtour 6 auf dieser und den folgenden Seiten von Balestrand nach Skjolden am westlichen Rand von Jotunheimen zusammen setzen.

Streckenverlauf

Wir beschreiben auf den folgenden Seiten einen 165 Kilometer langen Radweg entlang des Sognefjords von Balestrand in Richtung Osten nach Skjolden am Ende des Sognefjordes und weiter über das Gebirge Jotunheimen nach Lom. Der Ort Balestrand ist auf Grund seiner Lage ein zentraler Punkt auf der Ost-Westachse des Sognefjords.

Von Balestrand aus geht es auf der Nordseite des Sognefjordes nach Leikanger und später entlang des Lustrafjorden nach Skjolden, von wo es 1.400 anstrengende Höhenmeter hinauf ins Gebirge Jotunheimen zu bewältigen gilt.

Wer über den Rallarvegen den Aurlandsfjord erreicht, fährt weiter mit dem Schnellboot nach Balestrand und wer vom Meer kommend über die Radtour 20 den Sognefjord landeinwärts fährt, wird zwangsläufig Balestrand passieren.

Balestrand liegt am nördlichen Ufer des Sognefjordes. Unsere Radtour verläuft auf der Nordseite des Fjordes auf der RV55 anfangs nach Osten, später nach Nordosten bis zum Ende des Sognefjordes. Der nordöstliche Zipfel des Sognefjordes heißt Lustrafjord. Die Berge werden in Richtung Osten immer steiler und höher. Bei Balestrand ist der Sognefjord sehr breit. Hinter Leikanger und Hermansverk biegt die Straße nach Nordosten ab und verläuft entlang des schmalen Sogndalsfjordes zum Ort Sogndalsfjøra. Anschließend verlässt die RV55 das Fjordufer, steigt auf etwa 350 Metern Höhe an, passiert den Hafslovatnet und fällt anschließend bis zum Ort Gaupne wieder auf Meeresniveau hinunter. Dort erreichen wir mit dem Lustrafjord einen Seitenarm des Sognefjords. Ihn begleiten wir auf der nun dauerhaft schmalen RV55 bis zu seinem Ende am Fuß des Gebirges Jotunheimen.

Nun geht es 1400 Höhenmeter hoch in die Berge. Oben erwarten uns große Seen und herrliche Ausblicke auf Gletscher. Bei gutem Wetter sollte man unbedingt dort oben einen oder mehrere Tage verbringen und auch Abstecher in die Berge unternehmen und z.B. auf einer der Mautstraßen zu den Hütten Leirvassbu oder Spiterstulen radeln. Dort kann man auch sehr schöne Wanderungen durchführen.

Auf der Ostseite von Jotunheimen erwartet uns eine phantastische Abfahrt über fast 50 Kilometer bis zum Ziel der Radtour nach Lom.

Nationaler Radweg Nr. 6 - Sognefjellsvegen

Unser Radweg 6 ist ein kleiner Abschnitt des 950 Kilometer langen norwegischen "Nationalen Radweg 6", der von Lervik an der Westküste Norwegens nach Røros in der Nähe der schwedischen Grenze beim Femundsee führt.

Die "Nasjonal rute nr. 6" hat folgenden Verlauf (von Osten nach Westen): Røros - Vingelen - Folldal - Grimsdalen - Sel - Vågåmo - Lom - Sognefjell - Turtagrø - Skjolden - Urnes - Sogndal - Hermansverk - Hella - Vikafjell - Voss - Granvin - Kvamsal - Utne - Jondal - Rosendal - Sunde - Sagvåg an der E39 südlich von Bergen und nördlich von Haugesund.

Unsere Radtour 6 ist identisch mit dem Abschnitt von Hella nach Lom des Nationalen Radwegs 6, wir starten jedoch in dem etwas westlich von Hella liegenden Ort Balestrand.

Da der Nationale Radweg 6 auch Sognefjellsvegen genannt wird, haben wir unseren Abschnitt ebenso benannt, zumal die Etappe entlang des Sognefjordes und über das Sognefjell exakt mit dem Nationalen Radweg übereinstimmt.

Anfahrt

Es gibt auf Grund der Länge des Sognefjordes zahlreiche Möglichkeiten, ihn zu erreichen. Wir beschreiben hier nur die mit anderen Touren oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut kombinierbaren Varianten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Radweg 6 sollte in weitere Tourenabschnitte eingepasst werden, er ist eigentlich nicht als eigenständige Tour gedacht, deren Start und Endpunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren werden. Der Vollständigkeit halber sollen die Anfahrtsmöglichkeiten jedoch kurz dargestellt werden.

Mit dem Zug fährt man von Oslo oder Bergen bis zum Bahnhof Myrdal in der Hardangervidda und steigt dort in die Flåmbahn nach Flåm am Sognefjord um. Von Flåm aus verkehrt zweimal täglich ein Schnellboot nach Balestrand und Bergen.

Das Schnellboot ist auch eine gute Fortsetzung bei einer Anreise mit der Bahn von Oslo nach Bergen. Es fährt von Bergen aus mit mehreren Zwischenstopps nach Balestrand und Flåm und natürlich die gleiche Strecke in Gegenrichtung. Fahrräder werden gegen Aufpreis mitgenommen. Bergen kann auch von Hirtshals im Norden Dänemarks per Fähre erreicht werden.

Eine weitere Alternative ist die Anreise mit dem Bus von Oslo nach Kaupanger am Sognefjord. Diese Fahrt dauert jedoch sehr lange. Der Endpunkt dieser Radtour, der Ort Lom, wird ebenfalls von Fernbuslinien angefahren.

Fahrrad

Von Süden kommend bietet sich die Anfahrt über den Rallarvegen an, der nach Flåm führt, dann setzt man mit dem Schnellboot nach Leikanger oder Balestrand über.

Von Bergen aus fährt man auf der nationalen Fahrradroute 1 entlang der Küste bis nach Leirvik und radelt die Radtour 20 von Leirvik nach Balestrand in Gegenrichtung.

Aus nördlicher Richtung kann der Sognefjord auf der Straße 13 über das Gaularfjell erreicht werden, z.B. von der Stadt Førde aus. Da Førde nur über Europastraßen erreichbar ist, ist unseres Erachtens die Anfahrt auf der Küstenroute über die Radtour 1 (von Ålesund nach Leirvik) die bessere Lösung, da hier kaum Verkehr ist.

Von Lom aus kann die Radtour über den Radweg 3a nach Geiranger, Trollstigen und Åndalsnes fortgeführt werden.

Übernachten

Zwischen Balestrand und Skjolden am Fuße von Jotunheimen gibt es sehr viele Übernachtungsmöglichkeiten in Form von Hotels, Privatunterkünften und Campingplätzen.

Die Orte sind oben auf der Seite in der Karte eingezeichnet. Das rote Dreieck steht für Campingplätze, die in der Regel auch über Hütten verfügen. Das rote Haus steht für Hotels. Auf den Seiten zu den einzelnen Streckenabschnitten werden die Übernachtungsmöglichkeiten angesprochen.

Reisezeit

Die Fahrbarkeit dieser Radtour wird durch den bis auf einer Höhe von 1400 Metern verlaufenden Sognefjellsvegen beeinflusst. Die Hochgebirgsstraße ist in der Regel erst ab Juni geöffnet und bis Anfang Oktober befahrbar, in den übrigen Monaten ist der Sogenfjellvegen gesperrt.

Karte

Für die Radtour entlang des Sognefjordes empfehlen wir die Cappelen Kart Nummer 2, Mittel-Norwegen vom Verlag Kümmerly+Frey.

Höhenprofil der Radtour von Balestrand nach Lom

In der Abbildung am unteren Ende der Seite ist das Höhenprofil für die Radtour von Balestrand nach Lom dargestellt. Bis Fortun bzw. Skjolden radelt man auf Meereshöhe unmittelbar am Ufer des Sognefjordes und seiner Nebenarme.

Lediglich hinter Sogndal verläßt die Straße den Fjord, etwa 350 Höhenmeter sind zu bewältigen. Dann geht es weiter auf Meereshöhe bis nach Skjolden. Dort steigt die Straße kontinuierlich an und ab Fortun geht es dann sehr steil 1400 Höhenmeter nach Jotunheimen hinauf. Während es am Fjord in der Regel sommerlich warm ist, muss oben im Gebirge auch im Sommer mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt gerechnet werden.

GPS-Navigation

Download GPX-Track (500 Track-Punkte) oder Download GPX-Track (1681 Track-Punkte) von Balestrand nach Lom für Garmin-Navis (Klick mit rechter Maustaste, dann "Ziel speichern unter ...").

Höhenprofil Sognefjord
Bild: Höhenprofil zur Radtour entlang des Sognefjords von Balestrand nach Lom (—»)