Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Regenwald am SH6 nordwestlich von Haast
Bild: Regenwald entlang des SH6 nordwestlich von Haast

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 121 Kilometer lange Radtour von Haast nach Fox Glacier. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges über die Südinsel Neuseelands von Queenstown entlang der Westküste nach Westport. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radweg Haast nach Fox Glacier

Vom Haast Township nach Fox Glacier haben wir eine erstaunlich einfache Etappe vor uns. Die Strecke ist überwiegend eben oder leicht wellig. Lediglich vor Knight's Point, 18 Kilometer nach Haast, erwarten den Radler drei anstrengendere Anstiege. Im Vergleich zur Ostküste ist die Westküste mit wenig Autoverkehr belastet. Der Schwerlastverkehr fehlt völlig, was das Radfahren ziemlich entspannt.

Entlang der gesamten Strecke warten Unmengen Sandflies auf Opfer. Wer sich ohne Regen oder Wind irgendwo aufhält, wird attackiert. Aus diesem Grunde sehen wir die einfachen DoC-Zeltplätze eher als Notquartier an. Die nächste Einkaufsmöglichkeit gibt es erst in Fox Glacier!

Von Haast Township fahren wir wieder zurück zum Highway 6 und erreichen nach drei Kilometern Haast Junction. Dort gibt es einen weiteren Campingplatz und ein Visitorcenter. Es folgt gleich die lange Brücke über den Haast River. Wir fahren nun 18 Kilometer auf völlig ebener Straße unmittelbar entlang der Küste durch wunderbaren Regenwald. Auf der Meerseite der Straße sind die Bäume vom Westwind nach Osten gebeugt. Wenn man Pech hat, kämpft man hier also anstatt gegen Höhenmeter gegen starken Seitenwind.

Vom Wind geformte Bäume
Bild: Vom Wind geformte Bäume

Nach 18 Kilometern beginnt die Straße leicht mit 5% um 44 Höhenmeter zu steigen.

Nach einer kurzen Abfahrt von 33 Metern beginnt die erste von drei aufeinander folgenden ernsthafen Steigungen. Der erste Anstieg dauert zwei Kilometer, weist eine Steigung von 8% auf und bringt uns 144 Meter hoch. Sogleich geht es 36 Höhenmeter wieder steil hinunter und der zweite, der anstrengendste Anstieg beginnt. Die Straße fordert mit einer Steigung von bis zu 10% und 66 Höhenmetern über eine Distanz von einem Kilometer auf. Auf 1,5 Kilometern sausen wir 111 Meter abwärts. Es schließt sich ein dritter Anstieg über einen weiteren Kilometer an mit einer Steigung von bis zu 9% und 66 Höhenmetern.

Am Scheitelpunkt des dritten Anstiegs wird Knight's Point erreicht, ein Aussichtspunkt mit Besucherparkplatz und Toilettenhäuschen. Es gibt einen schönen Blick in beide Richtungen über die steil abfallende Küstenlinie, Zeit zum Verweilen und genießen.

Die Straße fällt nun auf 1,6 Kilometern steile 100 Höhenmeter ab und wendet sich von der Küste ab zum Lake Moeraki. Nach Passieren des Sees müssen wir erträgliche 70 Höhenmeter hinauf. Leicht hügelig radeln wir weiter durch dichten Regenwald zum Lake Paringa.

Am Lake Paringa gibt es einen einfachen DoC-Zeltplatz mit Trockentoiletten, Wasser aus dem See und unzähligen Sandflies. Die Straße bleibt jetzt recht flach mit langen geraden Abschnitten.

Bei der Bruce Bay erreicht der Highway wieder das Meer. Für etwa 1,5 Kilometer kurbeln wir unmittelbar an einem Kiesstrand entlang, auf dem viele angeschwemmte Baumstämme liegen. Dann schiebt sich ein Waldstreifen zwischen Meer und Straße und wir radeln neun Kilometer bis Jacobs River. Der Ort besteht nur aus wenigen verstreut liegenden Häusern inmitten von Farmland. Bis zum Pinegrove Motel müssen wir weitere vier Kilometer fahren. Das Motel liegt unmittelbar am Highway mit Weideland auf der anderen Straßenseite und bietet Zeltstellplätze, Zimmer und Hütten (siehe Streckenübersicht). Eine Einkaufsmöglichkeit gibt es in Jacobs River nicht.

Während der restlichen 35 Kilometer bis Fox Glacier ist die Straße anfangs leicht wellig und steigt schließlich bis Fox Glacier wenig spürbar auf 15 Kilometern um 150 Höhenmeter an. Nur an einer Stelle steigt der SH6 mit bis zu 8% etwas steiler und höher an, ansonsten ist die Strecke sehr leicht zu fahren. Wir radeln abwechseln durch dichten Regenwald des Westland National Parks und entlang von völlig ebenen Weideflächen. Einige größere Flüsse werden auf längeren einspurigen Brücken gequert.

Schließlich erreichen wir kurz vor dem Fox River den Abzweig zum Fox Glacier Lookout. Vom Ende dieser Stichstraße hat man einen Blick auf den Gletscher. Auf der anderen Seite des Flusses zweigt eine weitere Stichstraße zum Fox Glacier Carpark ab. Von dort kann man in einer kurzen Wanderung zum Ende des Gletschers laufen.

Nach weiteren zwei Kilometern endet diese Etappe in dem kleinen Ort Fox Glacier. Der Gletscher ist Ziel fast aller Reisenden, entsprechend ist hier alles auf den Tourismus ausgerichtet. Es gibt einen Store, mehrere Cafés bzw. Restaurants, Hostels, jede Menge Motels und zwei Campingplätze, von denen jedoch nur der Fox Glacier TOP 10 Holiday Park Zeltstellplätze anbietet.

Ausflüge zum Gletscher und im Umfeld des Ortes sind auf der nächsten Seite beschrieben.

Unterkünfte entlang der Route sind in der Streckenübersicht beschrieben.

Karte zur Radtour von Haast nach Fox Glacier
Bild: Karte zur Radtour von Haast nach Fox Glacier
SH 6 nordwestlich von Haas
Bild: SH 6 nordwestlich von Haas
Blick von Knight's Point auf SH6
Bild: Blick von Knight's Point auf SH6
SH6 im Regenwald östlich von Knight's Point
Bild: SH6 im Regenwald östlich von Knight's Point
Bruce Bay
Bild: Bruce Bay
SH6 im Regenwald 15 km vor Fox Glacier
Bild: SH6 im Regenwald 15 km vor Fox Glacier
Café und General Store in Fox Glacier
Bild: Café und General Store in Fox Glacier
Höhendiagramm zur Radtour von Haast nach Fox Glacier
Bild: Höhendiagramm zur Radtour von Haast nach Fox Glacier (—»)