Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Radtour Slowakei, Mittel-Route von Košice nach Bratislava


Abschnitt:

Košice - Košická Belá

Vodná Nádrž Ružin
Bild: Vodná Nádrž Ružin

Wir beschreiben auf dieser Seite den 41 Kilometer langen ersten Abschnitt eines Radweges durch die Slowakei von Košice nach Košická Belá. Er ist Teil einer Radtour von Košice nach Bratislava. Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Košice

Die äußerst sehenswerte Stadt Košice ist mit Übernachtungs- sowie An- und Abreisemöglichkeiten in der Radtour von Bratislava nach Košice beschrieben.

Radtour durch die Slowakei von Košice nach Košická Belá

Wir starten die Radtour in der wunderschönen Altstadt von Košice am Elisabeth-Dom und radeln sodann nach Norden durch die Fußgängerzone, die Straße heißt Hlavná. Wir folgen dieser breiten Straße stadtauswärts, später heißt sie Komenského. Irgendwann ist rechts in die Obrancov meru abzubiegen und an deren Ende nach links in die Národná trieda. Dieser ist bis zur Kastolianska Ceska zu folgen, in die nach rechts stadtauswärts eingebogen wird. Am einfachsten gestaltet sich die Fahrt aus Košice mit Hilfe unseres Garmin-Tracks.

Schnell lassen wir nun die letzten Häuser von Košice hinter uns und fahren entlang des Baches Hornád nach Norden. Diesem Bach folgen wir in mal mehr mal weniger großem Abstand bis zum Stausee Vodná Nádrž Ružin.

Das Sträßchen ist wenig befahren, die stark frequentierten Fernstraßen und die Autobahn verlaufen weiter östlich nach Prešov. Unsere Strecke nach Košická Belá geht abseits der Verkehrsströme und ist darüber hinaus auch landschaftlich sehr schön.

In Kysak müssen wir nach Westen abbiegen. Es geht nun stetig leicht aufwärts durch ein Tal mit viel Laubwald entlang des Baches Hornád. Nach dem Ort Malá Lodina erreichen wir den Stausee Vodná Nádrž Ružin. Da wir von Košice bis Malá Lodina auch einer Eisenbahnstrecke gefolgt sind, haben wir bisher kaum spürbare Steigungen zu bewältigen gehabt. Kurz hinter Malá Lodina verschwindet die Eisenbahn aber in einem 3,5 Kilometer langen Tunnel und unterquert so die etwa 800 Meter hohen Berge am Stausee. Die Straße verläuft jetzt durch die Wälder oberhalb des Südufers des Vodná Nádrž Ružin. Die Berge fallen recht steil ins Wasser ab und führen zu einigen kräftigen Anstiegen der Straße. Nach einem letzten Anstieg um knapp über hundert Höhenmeter erreichen wir die Straße 547.

Nach rechts geht die 547 mittels einer Brücke über den Stausee, dort geht die Radtour weiter. Nach links erreicht man nach etwa einem Kilometer auf der 547 den Urlaubsort Košická Belá mit diversen Übernachtungsmöglichkeiten.

Alternativ zu unserer Streckenführung kann man von Košice aus auch auf direktem Wege über die 547 nach Košická Belá fahren. Diese Route ist nur 21 Kilometer lang, aber stärker befahren. Wir finden die Strecke entlang des Stausees viel schöner und, da praktisch ohne Autoverkehr, geruhsamer, auch wenn man 17 Kilometer mehr dafür strampeln muss.

Karten

Für diese Radtour empfehlen wir die slowakische Radkarte Cykloturistická Mapa Nr. 5.

Höhenprofil der Radtour von Košice nach Košická Belá

Das unten abgebildete Höhenprofil zeigt deutlich die Anstiege kurz vor und nach Kilometer 30 am Stausee Vodná Nádrž Ružin. Insgesamt sind 283 Höhenmeter steigend und 151 Höhenmeter fallend zu fahren.

Straße von Košice zum Stausee Vodná Nádrž Ružin
Bild: Straße von Kysak zum Stausee Vodná Nádrž Ružin
Karte zur Radtour von Košice nach Košická Belá
Bild: Karte zur Radtour von Košice nach Košická Belá
Höhenprofil der Radtour von Košice nach Košická Belá
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Košice nach Košická Belá (Nächste Seite Nächste Seite)