Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Norwegen, Radweg 1-8, Küstenweg, Varangerbotn - Hamningberg


Abschnitt:

Übersicht zum Radweg

Krognes, Norwegen
Bild: Durch diese Felsen geht die Straße von Vardø nach Hamningberg

Radweg von Varangerbotn nach Hamningberg

Varangerbotn liegt am Ende des Varangerfjordes im äußersten Nordosten Norwegens. Die Radtour von Varangerbotn nach Hamningberg stellt eine Ergänzung oder eine Variante zur Radtour von Honningsvåg nach Kirkenes dar. Varangerbotn liegt 269 Kilometer von Honningsvåg (inklusive 54 Kilometer Hurtigrute) entfernt.

Die Radtour geht am nördlichen Ufer des Varangerfjords entlang und berührt die beiden größeren Orte Vadsø und Vardø. Ab Vadsø öffnet sich der Fjord zusehends und man gerät immer mehr in das raue Klima der Barentsee. Heftige Winde, Eisregen und Sonnenschein können hier schnell wechseln. Außerhalb der beiden Orte Vadsø und Vardø (mit Einkaufsmöglichkeiten) trifft man auf nur wenige Siedlungen.

Bis Vardø radelt man auf einer sehr gut ausgebauten Straße, die allmählich zur Touristenroute mit Rastplätzen und Hinweistafeln ausgebaut wird.

Vardø liegt wenige hundert Meter vom Festland entfernt auf einer Insel , die man durch einen Tunnel unter dem Meer erreicht.

Nördlich von Vardø wird es dann landschaftlich richtig interessant. Dort liegt das eigentliche Ziel dieser Radtour. Eine phantastische Küstenregion erwartet uns.

Mit Erreichen des Eismeeres wird die Straße fast einspurig. Der gesamte Küstenabschnitt bis Hamningberg wird durch steile, bizarre Felsen geprägt, die bis ins Meer reichen. Das Sträßchen ist mitten in das Durcheinander aus Felsen gesprengt. Zwei große flache Buchten unterbrechen die Fahrt durch die Felsen. Einige sehr steile Anstiege bringen noch mehr Abwechslung in die Tour. Zahlreiche herrliche Zeltmöglichkeiten ermöglichen, diese tolle Landschaft mindestens zwei Tage zu genießen.

Hamningberg liegt am Ende des Sträßchens. Von hier geht es nicht mehr weiter. Der Ort ist nicht ständig bewohnt. Es gibt keine Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Ab Vardø öffnen sich die Fjorde in Richtung Barentsee, die Küste und mithin die Straße sind ungeschützt den von Norden anrollenden Stürmen ausgesetzt. Auf schlechtes Wetter sollte man immer vorbereitet sein!

Entweder fährt man von Hamningberg die gesamte Strecke bis Varangerfjord wieder zurück oder setzt mit der Hurtigrute von Vardø oder Vadsø nach Kirkenes über als Alternative zur Fahrt von Varangerbotn nach Kirkenes über die E6.

Bild: Karte zur Radtour von Honningsvåg nach Kirkenes

Übersichtstabelle zur Radtour

Merkmal des Radweges Beschreibung
Name des Radweges und Radwegezeichen Keine offizielle Radwegebezeichnung vorhanden
Länder Norwegen
Start, Ende Varangerbotn, Hamningberg
Länge des Radweges 167 Kilometer
Höhenmeter steigend 1069 Meter
Höhenmeter fallend 997 Meter
Durchschnittliche Steigung 2,0 %
Durchschnittliches Gefälle 1,9 %
Wegeführung und Verkehr Radweg geht über Autostraßen ohne separate Radspur. Verkehr sehr gering.
Wegebelag Asphalt
Zimmerangebot Abstand bis zu 86 Kilometer.
Campingplätze Abstand bis zu 180 Kilometer. Jedoch zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in der Natur.

Höhenprofil zur Radtour von Varangerbotn nach Hamningberg

Die durchschnittliche Steigung dieser Radtour ist mit unter einem Prozent sehr gering. Tatsächlich sind weite Bereiche der Strecke auch sehr flach. Erst kurz vor Vardø treffen wir auf einen nennenswerten Anstieg auf 133 Meter über dem Meeresspiegel. In diesen Breitengraden kann diese Höhe bei Schlechtwetter schon eine enorme Temperaturveränderung mit sich bringen.

Vardø ist nur durch einen 3 Kilometer langen Meerestunnel zu erreichen, der bis zu 88 Meter unter dem Wasserspiegel liegt und mit steilen 8 bis 10% hinunter und wieder hinauf führt. Da man auch die selbe Strecke wieder zurück muss, sind im Höhendiagramm zwei identische Picks zu sehen.

Nördlich von Vardø steigt die Straße kurz auf bis zu 77 Meter an und geht dann wieder runter zum Meer. Der folgende Abschnitt nach Hamningberg sieht im Höhendiagramm recht harmlos aus. Tatsächlich warten in dem Felsenwirrwarr einige kurze, aber knackige Steigungen von 10% auf den Radler. Herausragend ist der Pick auf 84 Meter bei Kilometer 152. Hier handelt es sich um einen sehr steilen, längeren Anstieg von bis zu 10%.

Karten zur Radtour

Als Karte empfehlen wir die Autokarte Cappelen Kart Nord-Norwegen Nummer 5 im Maßstab 1:400.000.

GPS-Navigation

Download GPX-Track (2550 Track-Punkte) von Varangerbotn nach Hamningberg für Garmin-Navis (Klick mit rechter Maustaste, dann "Ziel speichern unter ...").

Höhenprofil zur Radtour von Varangerbotn nach Hamningberg
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Varangerbotn nach Hamningberg (—»)