Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Hessischer Fernradweg R6


Abschnitt:

Route, Jahreszeit, Topografie

R6 bei Waldens
Bild: R6 bei Waldems nicht weit östlich von Idstein
Karte Radweg R6
Bild: Karte zum Hessischen Fernradweg R6

Streckenverlauf des Radweges R6

Hessischer Fernradweg R6Wir beschreiben hier und auf den folgenden Seiten den hessischen Radfernweg R6 (Seitenübersicht siehe oben). Der R6 geht von Lampertheim am Rhein nach Scherfede über eine Strecke von 392 Kilometern. Von Lampertheim bis Wiesbaden verläuft er auf der Route des Rheintal-Radweges. Wichtige Orte neben Wiesbaden, das nur am Rande berührt wird, sind Idstein, Lich, Frankenberg, Waldeck am Edersee und schließlich Scherfede am nördlichen Ende des R6.

Unsere Beschreibung auf den folgenden Seiten beschränkt sich auf den Abschnitt von Mainz Gustavsburg bis nach Edertal am Edersee.

Reisezeit

R6 ist eine Tour für alle Jahreszeiten. Der reichlich zu durchfahrene Wald spendet Kühle in heißen Sommern. Wir sind den Weg im Herbst gefahren und waren begeistert über die herrlichen Farben. In den höheren Lagen kann es im Winter recht kalt sein und bei Schnee ist der Weg stellenweise nicht passierbar.

Wegequalität des R6

Wer diesen Radweg fährt, hat wenig Berührung mit Autoverkehr. Entlang des Rheins geht es auf den Rheinuferwegen. Im weiteren Verlauf wird der R6 überwiegend auf Wald- und Wirtschaftswegen geführt. Wer gerne durch Wald fährt, sollte diesen Weg unbedingt fahren. Die Wege sind häufig nicht asphaltiert. Auf den wenigen Straßenabschnitten herrscht kaum Verkehr. Ein Radweg für geruhsames Fahren abseits des Straßenverkehrs!

Topografie

Eine ganze Reihe kräftiger Berg- und Talfahrten kennzeichnet den R6.
Hinter Mainz-Bischofsheim geht es z.B. 400 Höhenmeter hinauf in den Taunus. Aber auch im weiteren Verlauf wird die Kondition in dieser Hinsicht immer wieder gefordert. Zwischen Idstein und Butzbach sind durchschnittlich 7% Steigung zu fahren mit 18% als Maximum.

Der gesamte R6 fordert von Süden nach Norden mit 2684 Höhenmeter steigend. Zum Ausgleich darf man auch 2549 Höhenmeter abwärts radeln. Das Höhenprofil des R6 von Süden nach Norden ist unten dargestellt. (—»)

Höhenprofil Hessischer Fernradweg R6 von Süden nach Norden
Bild: Höhenprofil zum Hessischen Fernradweg R6 von Süden nach Norden