Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Hessischer Fernradweg R6


Abschnitt:

Butzbach - Frankenberg

R6 hinter Willershausen
Bild: Radweg R6 südlich von Frankenberg

Hessischer Fernradweg R6Wir beschreiben auf dieser Seite einen 113 Kilometer langen Abschnitt des Hessischen Fernrdadweges R6 von Butzbach in nördlicher Richtung nach Frankenberg an der Eder. Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Butzbach nach Frankenberg

Karte R6 von Butzbach nach Frankenberg
Bild: Karte zum R6 von Butzbach nach Frankenberg

Von Butzbach aus radeln wir auf dem Radweg R6 durch Felder in östlicher Richtung nach Münzenberg. Das Örtchen ist bereits von Weitem durch seine Burg aus dem 12. Jahrhundert mit den beiden Türmen weit auseinander liegenden Türmen zu erkennen. Übernachtungsmöglichkeiten in Münzenberg können auf der Webseite der Stadt gefunden werden.

Die offene Landschaft bleibt uns auch nördlich von Münzenberg erhalten. Nach wenigen Kilometern erreichen wir in einem kleinen Wald das im Jahr 1174 gegründete Zisterzienserkloster Arnsburg.

Hotel Holländischer Hof in Lich
Bild: Hotel Holländischer Hof in Lich

Nicht weit hinter der großen Klosteranlage liegt der Ort Lich. Es gibt mehrere Hotels, Gästehäuser und Pensionen. Im Hotel Holländischer Hof (Bild rechts) finden wir eine gute Übernachtungsmöglichkeit. Lich hat eine nette Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern.

Von Lich nach Nieder-Bessingen fahren wir über Feldwege an einem Waldrand entlang. In Nieder-Bessingen kann im Hotel Zum Hasen übernachtet werden. Eingegrenzt von Buschreihen links und rechts des Weges radeln wir aufwärts nach Ettinghausen und weiter durch Felder aufwärts nach Queckborn und Grünberg. Hier gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten, wie z.B. das Hotel Villa Emilia und das Sporthotel Grünberg.

In Grünberg stößt von Westen der Hessische Fernradweg R7 auf den R6. Für wenige Kilometer verlaufen beide Radwege bis Nieder Ohmen parallel.

Burg Münzenberg
Bild: Burg Münzenberg
Bei Münzenberg
Bild: Landschaft bei Münzenberg

Es geht immer noch aufwärts bis in Lehnheim knapp über 300 Meter Höhe erreicht sind. Nach dem Scheitelpunkt radeln wir abwärts überwiegend durch Felder nach Burg Gemünden. In Nieder Ohmen vor Burg Gemünden verlässt der parallel zum R6 verlaufende R7 unsere Route nach Osten.

Ab Burg Gemünden geht es 100 Höhenmeter steil aufwärts zum Waldrand am Dörnberg und dann ebenso steil wieder hinunter nach Homberg (Ohm). Übernachten kann man hier z.B. im Hotel Günter Steiner Hof.

Nun recht eben durch Felder nach Kirchhain, den der Radweg nur streift. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Hotel Hessisscher Hof und im Gasthaus zur Sonne.

Kirchhain liegt nur noch etwa 200 Meter hoch. Jetzt radeln wir wieder leicht aufwärts. Wir folgen nun dem Tal der Werra zum Ort Wohratal. Hier biegt der R6 nach Rosenthal und anschließend ausnahmsweise einmal über eine Straße nach Willershausen ab. Dort schön durch den Wald hinauf auf einen Höhenrücken und wieder auf Waldwegen hinunter nach Bottendorf. Nun sind es nur noch 5 Kilometer auf asphaltierten Wirtschaftswegen bis zum historischen Städtchen Frankenberg.

In Frankenberg findet man einige Hotels direkt im historischen Zentrum oben auf dem Berg. Das Hotel Die Sonne und die Rats-Schänke sind nicht ganz billig, aber hinsichtlich ihres guten Standards ohne Konkurrenz in der Altstadt. Wir haben uns für die Rats-Schänke entschieden und waren zufrieden.

Höhenprofil für den Radweg R6

Im Höhenprofil am Ende der Seite ist der Verlauf der Anstiege und Gefällstrecken dargestellt. Von Butzbach nach Frankenberg sind 687 Höhenmeter steigend und 597 Höhenmeter fallend zu radeln. (—»)

Höhenprofil R6, Butzbach-Frankenberg
Bild: Höhenprofil zum R6 von Butzbach-Frankenberg/dd>