Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Queenstown - Kinloch - Queenstown

Abschnitt:

Queenstown - Kinloch

Blick auf das nördliche Ende des Lake Wakatipu mit dem schneebedeckten Mount Earnslaw
Bild: Blick auf das nördliche Ende des Lake Wakatipu mit dem schneebedeckten Mount Earnslaw (rechts in Wolken)

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 71 Kilometer lange Radtour von Queenstown über Glenorchy nach Kinloch. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radweg von Queenstown nach Kinloch

Wir verlassen Queenstown auf der Glenorchy Queenstown Road. 17 Kilometer kurbeln wir in Richtung Westen auf und ab in Ufernähe des Lake Wakatipu. Zwei Hügel von ca. 500 Metern Höhe umgeht die Straße abseits des Sees. Beim ersten Berg steigt die Straße auf knapp zwei Kilometern um 70 Höhenmeter an. Kurz vor dem Anstieg passiert die Straße einen Abzweig zum Moke Lake. Der See liegt sehr schön in einem Tal sieben Kilometer nördlich der Glenorchy Queenstown Road am Ende einer anstrengenden Schotterpiste. Unmittelbar am Ufer des Moke Lake kann auf einem DoC-Zeltplatz (siehe Streckenübersicht) übernachtet werden. Allerdings muss die tolle Lage mit einem Anstieg vom Lake Wakatipu um 430 Höhenmeter hart erarbeitet werden. Nur die ersten zwei Kilometer der Stichstraße sind geteert.

Nach Umrunden des ersten Hügels senkt sich die Glenorchy Queenstown Road gleich wieder hinunter zur Wilson Bay. 11 Kilometer nach Verlassen von Queenstown passieren wir den Twelve Mile Delta Campsite (siehe Streckenübersicht) . Der große DoC-Zeltplatz liegt unmittelbar am Seeufer und wird gerne von Besuchern Queenstown als günstiger Übernachtungsort genutzt.

Auf den nächsten 2,3 Kilometern steigt die Straße erneut um 70 Höhenmeter an und passiert den zweiten, unmittelbar am See liegenden Hügel. Am White Point schwenkt die Straße 18 Kilometer nach Queenstown in Richtung Norden und der Blick auf die bis zu 2340 Meter hohen Humboldt Mountains am nordwestlichen Ufer des Lake Wakatipu wird frei.

Es bleibt weiterhin sehr hügelig, die einzelnen Anstiege steigern sich sogar auf bis zu 120 Höhenmeter und jedes Mal senkt sich die Straße wieder um die gewonnene Höhe ab. Wir haben Neigungen zwischen 4 und 12% gemessen. Entschädigt wird die Plackerei durch die phantastische Bergkulisse hinter dem nördlichen Ende des Sees, bei gutem Wetter wirklich traumhaft schön. Der von Schnee und Eis bedeckte 2830 Meter hohe Mount Earnslaw überragt unübersehbar die übrigen Berge.

Nach 46 Kilometern erreichen wir schließlich Glenorchy.

Glenorchy ist ein netter kleiner Ort mit einer ganzen Reihe Cafés, Restaurants und Hotels, einem Store und einem Campingplatz. Hier ist die letzte Möglichkeit zum Einkaufen von Lebensmitteln.

Ein kleines Geschäft und der Campingplatz liegen gleich am Ortseingang auf der rechten Seite der Straße (siehe Streckenübersicht). Es ist der einzige kommerzielle Platz mit etwas Komfort in der Region, ansonsten gibt es nur einfache DoC-Plätze mit Trockentoiletten und Wasserhahn.

Ab Glenorchy radeln wir auf der Glenorchy Paradise Road. Nach acht Kilometern wird ein Abzweig erreicht. Rechts geht die Glenorchy Paradise Road als Schotterpiste bis nach Paradise, wo einige Szenen für den Film Herr der Ringe gedreht wurden. Auf dieser Pist sind nach dem Diamond Lake eine Menge Furten zu queren, die mindestens bei Regen nicht immer für normale PKW fahrbar sind.

Fährt man am Abzweig weiter auf der Teerstraße, der Glenorchy Routeburn Road, dann umrundet man südlich den 1375 Meter hohen Mount Alfred zur Hälfte und quert sodann auf einer langen Brücke den breiten Dart River. Auf der anderen Seite des Flusses endet die Teerstraße. Rechts biegt nach Norden eine Schotterpiste zum Beginn des Routeburn Tracks. Nach vier Kilometern auf der Piste passiert man einen Abzweig zum Sylvan Campsite, einen schön liegenden DoC Zeltplatz.

Nach Süden zweigt die Kinloch Road ab, eine stellenweise üble Piste, auf der nach neun Kilometern Kinloch am nordwestlichen Ende des Lake Wakatipu erreicht wird. Kinloch besteht nur aus der Kinloch Lodge und einem unmittelbar am Seeufer liegenden DoC Zeltplatz (siehe Streckenübersicht).

Wanderausflüge in der Region sind auf der nächsten Seite beschrieben.

Karte zur Radtour von Queenstown nach Kinloch und zurück
Bild: Karte zur Radtour von Queenstown nach Kinloch und zurück
Glenorchy Queenstown Road
Bild: Blick von White Point auf die Glenorchy Queenstown Road
Höhendiagramm zur Radtour von Queenstown nach Kinloch
Bild: Höhendiagramm zur Radtour von Queenstown nach Kinloch (—»)