Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radweg Norwegen/Schweden, Røros - Östersund


Abschnitt:

Storsjö - Myrviken

Naturzeltstelle am See Hotagen mit Blick auf das 1500 Meter hohe Lunndörrsfjällen
Bild: Naturzeltstelle am See Hotagen mit Blick auf das 1500 Meter hohe Lunndörrsfjällen
Wir beschreiben auf dieser Seite einen 99 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour von Storsjö nach Myrviken. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Røros in Norwegen nach Östersund in Schweden. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour durch Schweden von Storsjö nach Myrviken

Die ersten 49 Kilometer dieser Etappe von Storsjö nach Myrviken radeln wir auf einer sehr gut ausgebauten und leider auch sehr breiten Straße. Da die Straße in Gegenrichtung im Nirgendwo bzw. in der Piste nach Funäsdalen endet, gibt es aber quasi keinen Autoverkehr. Bei leichtem Auf und Ab fliegt die wunderschöne Landschaft nur so vorbei. Anfangs streift die Straße einige kleine Seen, an denen sich mit etwas Suchen sehr schöne Naturzeltstellen finden lassen (Bilder rechts und oben).

Endloser Kiefernwald beherrscht das Landschaftsbild. Im Nordwesten, also entgegen der Fahrtrichtung, sehen wir bis zu 1500 Meter hohe schneebedeckte Berge. Die großen Seen südlich der Straße liegen in weitem Abstand und sind zum Zelten nicht erreichbar. Wer in der Natur zelten möchte, sollte nicht weiter als bis zum See Hotagen fahren.

49 Kilometer hinter Storsjö biegt links (nach Norden) eine Piste ohne Beschilderung ab. Die Teerstraße quert hundert Meter nach dem Abzweig einen breiten Bach. Wir radeln jedoch über die Piste weiter. Zehn Kilometer geht es strikt nach Norden durch dichten Kiefernwald. Die Piste steigt spürbar von 461 auf 693 Meter Höhe an, die Steigung lässt sich jedoch ganz gut fahren. Zehn Kilometer nach dem Abzweig von der Teerstraße erreichen wir den Weiler Galåbodarna mit dem Campingplatz und der Hüttenvermietung Galå Fjällgård. Überraschend öffnet sich hier der Wald und einige Häuser und Wiesen tauchen auf. Hier ist die pure Einsamkeit!

Ab Galåbodarna müssen wir noch 3,5 Kilometer aufwärts kurbeln. Die Piste passiert einige Bauernhöfe und Almen, um die sich der Wald etwas lichtet. Wir radeln dann auf einem breiten Höhenrücken langsam abwärts. Ausgedehnte Hochmoore verdrängen hier oben den Kiefernwald. Zelten ist wegen des feuchten Untergrunds an den Mooren und des fehlenden Trinkwassers nicht möglich.

25 Kilometer hinter Galåbodarna und 85 Kilometer hinter Storsjö erreicht die Piste den Rand des Höhenrückens. Es bietet sich ein weiter Ausblick auf 200 Höhenmeter tiefer im "Flachland" liegende große Seen. Sieben Kilometer weit rollen wir steil abwärts. Rasch sind der Waldrand und die ersten großen Bauernhöfe erreicht. Schlagartig befinden wir uns in einer durch Felder und Wiesen geprägten Kulturlandschaft. Welch ein Kontrast zum Fjäll. Ab dem ersten Hof ist das Sträßchen geteert.

Logo SverigeledenBei Kilometer 89 hinter Storsjö erreichen wir die Straße 321. Über die 321 geht der Radweg Sverigeleden 10. Wir biegen in die 321 nach links ein und folgen dem Sverigeleden nach Norden bis zum Ort Myrviken. Die Straße verläuft mit einigem Auf und Ab in etwa 700 Meter Abstand zum großen See Storsjön.

Myrviken ist der erste "richtige" Ort nach Verlassen von Funäsdalen (Startpunkt der vorherigen Etappe). Es gibt einen Supermarkt und einen einfachen Campingplatz. Zum Campingplatz ist hinter dem Supermarkt nach rechts abzubiegen. Er liegt sehr schön an einem Sportplatz unweit des Storsjön. Es gibt keine Hüttenvermietung, jedoch gute Duschen und eine Küche zum Kochen.

Höhenprofil zur Radtour von Storsjö nach Myrviken

In der Abbildung am Ende der Seite ist das Höhenprofil zum Radweg dargestellt. Auf der 99 Kilometer langen Strecke sind 591 Höhenmeter steigend und 829 Höhenmeter fallend zu radeln. Die Steigungen verteilen sich wie folgt: Auf der Straße von Storsjö bis zur Piste nach Galåbodarna gibt es einiges Auf und Ab mit etwa 5%. Die ersten 13 Kilometer ab dem Abzweig der Piste befördern uns 230 Höhenmeter aufwärts mit einigen kurzen Steigungen von bis zu 10%. Vom Höhenrücken hinter Galåbodarna bis nach Myrviken rollen wir 400 Höhenmeter abwärts.

Zeltstelle am See Hotagen
Bild: Blick aus dem Zelt auf den See Hotagen
Straße westlich von Storsjö, Schweden
Bild: Straße westlich von Storsjö
Piste bei Västra Galåbodarna
Bild: Piste bei Galåbodarna
Sumpfgebiet bei Västra Galåbodarna
Bild: Sumpfgebiet westlich von Galåbodarna
Storsjön
Bild: Blick auf den Storsjön
Karte zur Radtour von Strosjö nach Myrviken
Bild: Karte zur Radtour von Storsjö nach Myrviken
Höhenprofil zur Radtour von Storsjö nach Myrviken
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Storsjö nach Myrviken (—»)