Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radweg Kopenhagen - Oslo


Abschnitt:

Lysekil - Fjällbacka

Fjällbacka
Bild: Fjällbacka
Wir beschreiben auf dieser Seite einen 61 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour entlang der schwedischen Westküste von Lysekil nach Fjällbacka. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Kopenhagen nach Halden und Oslo. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Cykelspåret VästkustenRadtour von Lysekil nach Fjällbacka

Wir starten die auf dieser Seite beschriebene Etappe im Hafen von Lysekil an der schwedischen Westküste, wo auch die nach Fiskebäckskil übersetzende Personenfähre ankommt, die wir im Rahmen des vorherigen Tourenabschnitts genutzt haben.

Karte zur Radtour von Lysekil nach Fjällbacka
Bild: Karte zur Radtour von Lysekil nach Fjällbacka

Im Hafen von Lysekil beginnt die Landstraße 162, die wir mit zwei Ausnahmen 24 Kilometer weit befahren müssen. Da sie die einzige Straße nach Lysekil ist, herrscht hier reger Verkehr und es gibt keine echten Alternativen zum Ausweichen.

Zu Beginn der Strecke können wir in Lysekil die 162 auf Wohnstraßen im Stadtgebiet umgehen. Wir radeln am Löfgrens Camping vorbei und stoßen erst nach fünf Kilometern auf die 162. Leider gibt es häufig keinen Seitenstreifen auf der breit ausgebauten Straße.

Straße 162
Bild: Straße 162 - hier mit Seitenstreifen

Bei Kilometer 7,5 ab Lysekil biegt der Cykelspåret Västkusten nach Osten in eine schmale Nebenstraße ein. Wir sind jedoch auf der 162 geblieben, da der Abzweig nur 2,6 Kilometer auf der 162 erspart und im Gegenzug der U-förmige Umweg ein ständiges Auf und Ab auf sieben Kilometern einbringt.

Knapp zwölf Kilometer hinter Lysekil zweigt der Radweg erneut von der 162 ab. Dieses Mal sparen wir sieben Kilometer auf der Hauptstraße ein und müssen nur 300 Meter mehr fahren. Daher sollte man unbedingt der Nebenstraße folgen, zumal die Strecke auch landschaftlich sehr schön durch Felder und Wälder führt. Auf halber Strecke passieren wir die große Brastad Kyrka. Der zur Kirche gehörende Ort Brastad liegt etwas entfernt an der 162.

Wieder auf der 162 müssen wir noch weitere fünf Kilometer auf dieser Straße kurbeln. Die Landstraße ist von Wald begrenzt, häufig fahren wir an Bauernhäusern mit grünen Wiesen vorbei.

Schließlich wechselt der Radweg in westliche Richtung auf die Straße 171. Bereits 900 Meter vor dem Abzweig der 171 biegt der Cykelspåret in einen geschotterten Feldweg ein und kürzt damit ein wenig ab. Die einen Kilometer lange Abkürzung muss jedoch mit einer zehnprozentigen Steigung erkauft werden. Aber man kann wohl nicht alles haben.

Cykelspåret Västkusten zwischen Straßen 162 und 171
Bild: Cykelspåret Västkusten zwischen Straßen 162 und 171
Bovallstrand
Bild: Bovallstrand
Hamburgsund
Bild: Hamburgsund
Äbyfjord
Bild: Äbyfjord
Nach kurzer Fahrt auf der verkehrlosen 171 erreichen wir den schmalen, sehr schön von Wald und Wiesen begrenzten Åbyfjord. Am Åbyfjord liegt Nordens Ark, eine gemeinnützige Stiftung, die sich für die Zukunft vom Aussterben bedrohter Tiere einsetzt. 80 Tiere können in dem Park beobachtet werden. Zur Anlage gehört auch ein Hotel mit einer wunderschönen Lage am Åbyfjord.

Wir begleiten den Åbyfjord fast fünf Kilometer, um dann scharf nach rechts in ein Sträßchen einzubiegen, das uns nach Bovallstrand bringt. Auf halber Strecke passieren wir das Tossene Vandrarhem.

In Bovallstrand lädt ein netter Hafen mit Tischen und Bänken sowie einem kleinen Lebensmittelgeschäft zum Verweilen ein (Bild oben).

Wir radeln nun auf der Straße 174 mit kaum Verkehr an einem Fjord entlang und biegen an dessen Ende nach Hamburgsund ab. Kurz hinter dem Abzweig liegt das Botta Inn. Nicht weit vor Hamburgsund passieren wir den am Sund liegenden Rörviks Familjecamping. Hamburgsund (Bild oben) liegt an einem nur 100 bis 200 Meter breiten Sund, der die Insel Hamburgö vom Festland trennt. Hamburgsund hat einen Yachthafen mit vielen schönen Bänken zum Pausieren. Bed&Breakfast wird in der Villa Akvarellen angeboten.

Nun sind nur noch acht Kilometer bis nach Fjällbacka, dem Ziel dieser Etappe, zu radeln. Fjällbacka ist richtig touristisch mit einem Besucherparkplatz am Ortsrand, auf dem regelmäßig eine kleine Wohnmobilflotte parkt. In dem idyllischen Hafen gibt es viele Restaurants und Cafés in gelben, weißen und roten Holzhäusern (Bild am Beginn der Seite). Zimmer bieten an: Fjällbacka Pensionat och Vandrarhem und Stora Hotellet Bryggan.

Höhenprofil der Radtour von Lysekil nach Fjällbacka

Diese Etappe beinhaltet lange Abschnitt durchs Landesinnere. Die Küste wird dabei immer wieder berührt oder kurzzeitig begleitet. Dies führt zu dem Auf und Ab im unten dargestellten Höhenprofil. Steil ist mit 10% lediglich die einen Kilometer lange Verbindung zwischen den Straßen 162 und 171.

Höhenprofil zur Radtour von Lysekil nach Fjällbacka
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Lysekil nach Fjällbacka (—»)