Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Norwegen, Radweg 4, Rallarvegen


Abschnitt:

Geilo - Haugastøl

Sløddfjorden
Bild: Der Sløddfjorden mit dem Ort Haugastøl und der Bergenbahn am Ufer des Sees

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 23 Kilometer langen Abschnitt von Geilo nach Haugastøl als ersten Teil einer Radtour über den Rallarvegen von Geilo nach Flåm. Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour ist oben auf der Seite dargestellt.

Radtour von Geilo nach Haugastøl

Der im Folgenden beschriebene Abschnitt von Geilo nach Haugastøl ist nicht Teil des Rallarvegen. Er stellt vielmehr eine Möglichkeit zur Anfahrt per Pedes über den RV 7 dar. Andere Anfahrtsvarianten sind in der Übersichtseite beschrieben. Eine Übersichtskarte mit der Tour ist am Ende der Seite abgebildet.

Übernachtungsmöglichkeiten in Geilo können der Webseite der Touristeninformation entnommen werden.

Der Reichsvegen 7 verlässt Geilo in Richtung Westen. Anfangs gibt es noch einen Radweg, mit Erreichen der letzten Häuser ist auf der Straße zu radeln. Der Verkehr hält sich zum Glück auf dem RV 7 in Grenzen. Seit einigen Jahren geht der Fernverkehr von Bergen nach Oslo über die Europastraße 16. Mehrere lange Tunnel zwischen den Tälern entbinden den Schwerverkehr von der Fahrt über die Hardangervidda.

Geilo liegt auf etwa 800 Metern Höhe in einem weiten Tal. Kurz hinter dem Ort steigt die Straße an. Auf einer Distanz von knapp 10 Kilometern sind 200 Höhenmeter zu fahren. Einige Steigungen erreichen 8%.

Die Eisenbahn geht zwar im Prinzip parallel zur Straße, um die Steigung zu bewältigen muss sie jedoch einige größere Bögen ziehen.

Nach den ersten 10 Kilometern auf unserer Radtour erreichen wir den Ustevatn. Es bietet sich ein schöner Blick über den See, an dessen Ufer die Eisenbahnstrecke verläuft. Die sanft geschwungenen Berge sind auch im Juli noch von Schneefeldern bedeckt. Am Beginn des Sees liegt der Ort Ustaoset mit der letzten Möglichkeit bis Flåm, in einem Supermarkt einzukaufen. Am besten erledigt man seine Einkäufe bereits in Geilo und deckt sich dort mit Vorräten für die gesamte Radtour mit einer Reserve für schlechtes Wetter ein.

Nun geht es immer parallel zum Ustevatn (Bild oben rechts). Der stärkste Anstieg ist für den Abschnitt bis Haugastøl damit bereits bewältigt.

RV7
Bild: Reichsvegen 7 am Ustevatn
Haugastøl
Bild: Haugastøl am Sløddfjorden

Haugastøl
Bild: Haugastøl
Eine Landzunge trennt den Ustevatn vom Sløddfjorden. Von hier sehen wir am Ende des Sløddfjorden bereits das Hotel und Touristenzentrum von Haugastøl liegen. Auf der Webseite des Touristenzentrums gibt es auch Informationen zur Übernachtung, zum Fahrradverleih und Fahrradgeschäft in Haugastøl. In Haugastøl gibt es auch einen Haltepunkt der Bergenbahn.

Höhenprofil der Radtour von Geilo nach Haugastøl

Das Höhenprofil der Radtour von Geilo nach Haugastøl ist unten am Ende der Seite dargestellt. Insgesamt sind 255 Meter steigend und 43 Meter abwärts zu fahren.

Höhenprofil von Geilo nach Haugastöl
Bild: Karte zur Radtour von Geilo nach Haugastøl
Höhenprofil von Geilo nach Haugastöl
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Geilo nach Haugastøl (—»)