Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

An der E45 etwa 35 Kilometer nördlich von Gällivare, Schweden
Bild: An der E45 etwa 35 Kilometer nördlich von Gällivare

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 99 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour von Gällivare nach Vittangi. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Gällivare im Norden Schwedens zum Nordkap. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Gällivare nach Vittangi

Wir starten unsere Radtour zum Nordkap in Gällivare. Das Übernachtungsangebot in Gällivare ist auf der letzten Seite zum Radweg von Östersund nach Gällivare beschrieben.

Gällivare verlassen wir auf der Europastraße 45 in Richtung Osten. Die ersten zwei Kilometer radeln wir jedoch auf dem Nuolajärvivägen und nicht auf der E45, die einen Bogen entlang des Stadtrandes macht. Nach zwei Kilometern erreicht der Nuolajärvivägen einen See und mündet dort in die E45. Wir radeln nach Osten auf der E45 weiter und biegen nicht südöstlich in die E10 ein. Das wäre ein Umweg.

Bei Kilometer 11 ab Gällivare biegt die E45 scharf nach links in Richtung Norden ein. Von rechts kommt die E10. E10 und E45 kennzeichnen auf den nächsten 61 Kilometern dieselbe Straße.

Gleich am Stadtrand von Gällivare empfängt uns der Wald, der bis zum Ziel Vittangi unser Begleiter sein wird.

Bei Kilometer 45 passieren wir das Örtchen Skaulo am See Skaulojärvi. Hier gibt es ein Lebensmittelgeschäft. Nach weiteren zehn Kilometern liegt links der Straße ein komfortabler Rastplatz mit Tischen und Bänken am See Kalixälven:

Rastplatz am Kalixälven
Bild: Rastplatz am Kalixälven

Unmittelbar am Rastplatz befindet sich die Lappeasuando Lodge. Sie bietet ein Café sowie Zimmer und Hütten zum Übernachten an.

Bei Kilometer 61, also sechs Kilometer nördlich der Lodge zweigt rechts ein Sträßchen zu dem drei Kilometer entfernten Weiler Piilijärvi ab. In dem völlig ruhig am See Piilijärvi liegenden, aus wenigen Häusern bestehenden Ort gibt es einen kleinen Campingplatz mit einer Zeltwiese, Hütten und einer Küche mit Sitzecke (Bild rechts).

Bei Kilometer 73 teilt sich kurz vor Svappavaara die Straße. Die E10 führt nordwestlich 49 Kilometer nach Kiruna und die E45 in östlicher Richtung 27 Kilometer nach Vittangi. Auf der Strecke nach Vittangi gibt es einen Rastplatz mit Tischen und Bänken.

In Vittangi macht die E45 erneut einen scharfen Knick und richtet sich wieder nach Norden aus. Im Ortszentrum bietet ein kleiner Supermarkt eine Einkaufsmöglichkeit.

Zwei Kilometer außerhalb des Ortes liegt in Richtung Norden an der E45 der Trollsparvens Camping & Stugby. Der Platz liegt direkt am Fluss Torneälven, der sich bei Vittangi zu einem See verbreitert (Bild rechts). Leider sind die Sanitäranlagen recht einfach und in der kleinen Küche bietet nicht mehr als eine Kochplatte.

Camping Vittangi
Bild: Trollsparvens Camping bei Vittangi

Höhenprofil der Radtour von Gällivare nach Vittangi

In der Abbildung am Ende der Seite ist das Höhenprofil zur Radtour von Gällivare nach Vittangi dargestellt. Auf den 99 Kilometern sind 331 Höhenmeter steigend und 419 Meter fallend zu radeln. Es ist eine einfach zu radelnde Etappe.

Karte zur Radtour von Gällivare nach Vittangi
Bild: Karte zur Radtour von Gällivare nach Vittangi
E45 etwa 15 Kilometer nördlich von Gällivare, Schweden
Bild: E45 etwa 15 Kilometer nördlich von Gällivare
Camping Piilijärvi, Schweden
Bild: Camping Piilijärvi
E45, 71 Kilometer nördlich von Gällivare, Schweden
Bild: E45, 71 Kilometer nördlich von Gällivare
Torneälven bei Vittangi, Schweden
Bild: Torneälven bei Vittangi
Höhenprofil zur Radtour von Gällivare nach Vittangi
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Gällivare nach Vittangi (—»).