Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Twizel - Wanaka

Abschnitt:

Twizel - Wanaka

Bild: Karte zur Radtour von Twizel nach Wanaka

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 143 Kilometer lange Radtour von Twizel nach Wanaka. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radweg von Omarama nach Wanaka

Zwischen Twizel und Wanaka liegt nur ein Ort - Omarama, den wir nach exakt 30 Kilometern auf dem SH8 erreichen. Es geht durch eine eintönige, weite, steppenähnliche Landschaft. Keine Hindernisse stellen sich den hauptsächlich aus Westen und damit entgegen unserer Fahrtrichtung wehenden Winden entgegen. Kaum spürbar steigt der breit ausgebaute Highway auf den ersten 13 Kilometern um nur 50 Höhenmeter an und fällt auf den nächsten 17 Kilometern bis Omarama um 90 Höhenmeter ab. Auf der Straße ist mit einigem touristischen Verkehr zu rechnen, es gibt keinen nennenswerten Seitenstreifen.

In Omarama gibt es die letzte Einkaufsmöglichkeit vor dem noch 113 Kilometer entfernten Wanaka.

Ab Omarama radeln wir zunächst durch eine riesige Ebene mit dem Ahuriri River. Über viele Kilometer dehnt sich die trockene Ebene in alle Richtungen aus. Es gibt kaum Vegetation. Nur dort, wo die Farmer bewässern, zeigt sich Grün. Ansonsten leuchtet die Ebene bei Sonnenschein in den goldgelben Farbtönen des Büschelgrases. Wir kurbeln durch die Ebene in Richtung Westen, also der vorherrschenden Windrichtung entgegen. Bei Westwind muss man sich auf eine anstrengende Tour einrichten.

Bereits ab Omarama beginnt der SH8 kontinuierlich zu steigen. Auf 34 Kilometern geht es 530 Höhenmeter zu Lindis Pass hinauf. Die Steigung ist eher gemäßigt, erst kurz vor der Passhöhe werden es mal 6%. Etwa 15 Kilometer westlich von Omarama endet die Ebene und wir erreichen die Dunstan Range. Wir verlassen den Ahuriri River und begleiten durch ein Tal den Longslip Creek.

Die vielfach gefalteten Berge präsentieren sich kahl und sind wie die Ebene nur von einzelnen Grasbüscheln bewachsen. Bei der Passhöhe wird das Tal eng und wir rollen recht steil auf der anderen Seite hinunter. 620 Höhenmeter geht es auf den nächsten 35 Kilometern abwärts, die letzten 19 Kilometer sind von einigen kurzen Anstiegen unterbrochen. Der Highway 8 bleibt auch ab Omarama verkehrsreich und ohne Seitenstreifen.

12 Kilometer nach Lindis Pass erreichen wir Lindis River, den wir auf den nächsten 25 Kilometern begleiten.

Bei Kilometer 92 ab Twizel biegt rechts eine nicht ausgeschilderte Schotterpiste ab. Sie quert Lindis River und führt zu Lindis Pass Historic Hotel Campsite. Ab dem Abzweig vom SH8 geht es zu dem DoC-Platz auf der Schotterstraße - anfangs hügelig - sechs Kilometer auf der anderen Seite des Lindis Rivers zurück in Richtung Pass. Am DoC-Platz gibt es eine alte Poststation zu sehen. Sie besteht allerdings nur noch aus den Grundmauern. Der DoC-Platz bietet eine Trockentoilette und Wasser aus dem Fluss mit einer großen Zeltwiese.

Lindis Pass
Bild: Trockentoilette auf Lindis Pass Historic Hotel Campsite

Auf dem SH8 radeln wir nach dem Abzweig zum DoC-Platz noch fünf Kilometer abwärts, dann steigt der Highway auf drei Kilometern um 100 Höhenmeter an. Anschließend rollen wir auf 11 Kilometern knapp 170 Höhenmeter abwärts.

Schließlich erreichen wir bei dem Weiler Tarras das weite Tal mit dem Clutha-River. Nach Wanaka biegen wir kurz hinter Tarras rechts in den SH8A ein und radeln weiter leicht hügelig durch Farmland bis Wanaka.

Wer nicht in den SH8A nach Wanaka einbiegt und stattdessen auf dem SH8 bleibt, kann auf einer verkehrsreichen Strecke über Cromwell nach Queenstown radeln. Bis Cromwell folgt der Highway dem Clutha River. In Cromwell biegt man auf den SH6 nach Queenstown ein (siehe Streckenbeschreibung Clyde - Queenstown im Rahmen der Radtour von Dunedin nach Queenstown).

Wanaka ist sehr touristisch, hat aber nicht den Charakter eines Jahrmarktes wie Queenstown. Im Vergleich zu Queenstown ist Wanaka noch richtig dörflich ruhig, auch wenn der Ort in den letzten Jahren einen wahren Bauboom erlebt hat. Es gibt natürlich eine Menge Restaurants und Cafés, Supermärkte sowie einige Geschäfte für Wanderausrüstung. Den größten Trubel erlebt man an der Ardmore Street unmittelbar am Seeufer. Dort befinden sich die meisten Restaurants und man hat seine Mühe, einen freien Platz zu finden.

Im Umfeld von Wanaka können eine Fülle schöner Ausflüge unternommen werden. Im Rahmen der Tourenbeschreibung von Queenstown nach Westport beschreiben wir zwei Hotspots, die, schönes Wetter vorausgesetzt, einen mehrtägigen Aufenthalt in Wanaka lohnen:

Unterkünfte entlang der Route sind in der Streckenübersicht beschrieben.

Lindis Pass
Bild: SH8 bei Lindis Pass
Lindis Pass
Bild: Lindis Pass
SH8
Bild: SH8
SH8
Bild: SH8 in der Nähe des Campingplatzes
Lindis Pass Historic Hotel Campsite
Bild: Lindis Pass Historic Hotel Campsite
Lindis Pass
Bild: SH8A in der Nähe des Abzweigs vom SH6
Höhenprofil zur Radtour von Twizel nach Wanaka
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Twizel nach Wanaka (—»)