Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Twizel - Mount Cook Village - Twizel

Abschnitt:

Mount Cook Village - Twizel über Alps 2 Ocean Cycle Trail

Lake Pukaki und Mount Cook (3750 Meter)
Bild: Bilderbuchblick von der Zeltstelle am Ostufer des Lake Pukaki in der Nähe der Power Station auf Neuseelands höchste Gipfel: Aoraki/Mount Cook (3724 Meter) und Mount Tasman (3497 Meter)

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 78 Kilometer lange Radtour vom Mount Cook Village nach Tiwzel über den Alps2Ocean Cycle Trail. Eine Übersicht zu allen Seiten der Tourbeschreibung ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Vom White Horse Hill Campground über den Alps2Ocean Cycle Trail nach Twizel

Als Rückweg vom Mount Cook Village nach Twizel bieten sich zwei Streckenvarianten an. Die einfachere und kostengünstigere Route führt über den SH80 am Westufer des Lake Pukaki. Abwechslungsreicher gestaltet sich die Strecke über den Alps2Ocean Cycle Trail entlang des Ostufers. Gravierender Nachteil ist, dass der Tasman River mit einem teuren Hubschrauberflug überquert werden muss. Auf Grund der hohen Kosten dürfte für viele diese Variante nicht in Frage kommen.

Wir sind den Abschnitt vom White Horse Hill Campground bis einige Kilometer nördlich der Tekapo B Power Station nicht selber gefahren, wollen euch jedoch trotzdem einige grundlegende Daten zu dieser Strecke bereitstellen. Weitere Informationen findet ihr auch auf der offiziellen Webseite zum Alps2Ocean Cycle Trail. Der Abschnitt vom White Horse Hill Campground nach Twizel ist in der Beschreibung des Alps2Ocean Cycle Trail unter den Sections 1 und 2 beschrieben.

Karte zur Radtour von Twizel zum Mount Cook Village
Bild: Karte zur Radtour von Twizel zum Mount Cook Village

Der Alps2Ocean Cycle Trail beginnt unmittelbar am White Horse Hill Campround. und bleibt auf einer eigenen Schotterspur in Straßennähe. Nach drei Kilometer wird der Abzweig der Tasman Valley Road erreicht, der Alps2Ocean folgt der Tasman Valley Road für 1,5 Kilometer bis zur Brücke über den Hooker River. Nun verläuft der Schotterweg drei Kilometer abseits der Straße zum Mount Cook Airport.

Die nur zwei Kilometer lange Strecke zum gegenüberliegenden Ufer des Tasman River muss mit dem Hubschrauber überwunden werden. Ein Hubschrauberflug kostete 2017 ca. 250 NZD für eine Person, zwei Personen zahlen jeweils die Hälfte. Natürlich kann der kurze Flug - gegen Aufpreis - mit Ausflügen in die Umgebung angereichert werden. Anbieter von Flügen werden auf der Webseite des Alps 2 Ocean Cycle Trail genannt.

Auf der anderen Seite des Tasman River landen die Hubschrauber am Tasman Point. Dort beginnt ein elf Kilometer langer rauher Pfad bis zum Jollie Carpark. Mehrere nicht überbrückte Bäche sind zu furten.

Es folgt eine 34 Kilometer lange Schotterpiste bis zur Tekapo B Power Station. Wir sind die letzten vier Kilometer auf dieser Piste bis zu einer Zeltstelle mit Trockentoilette am Ufer des Lake Pukaki in Gegenrichtung geradelt. Auf diesem Stück war die Piste in einem relativ schlechten Zustand. Weicher Schotter und viele Spurrillen machten das Vorankommen sehr mühsam. Zum Glück gibt es nur sehr wenig Verkehr auf der Strecke, denn die Fahrzeuge wirbeln erheblich Staub auf. Auch muss man sich bei jedem Fahrzeug von einer einiger Maßen mit dem Zweirad befahrbaren Spur an den Rand der Piste retten.

Nach dreißig Kilometern ab dem Jollie Carpark wird die bereits erwähnte inoffizielle Zeltstelle erreicht. Sie ist in unserer Waypointliste für GPS-Geräte enthalten. Am Straßenrand weist ein Schild zu einer Trockentoilette, die etwa 200 Meter von der Straße entfernt nicht weit vom Seeufer steht. Am See gibt es mehrere schöne Zeltstellen mit einem tollen Blick über den gesamten Lake Pukaki und den Mount Cook. Wasser muss aus dem See geschöpft werden.

Blick vom White Horse Hill Campground auf Lake Pukaki
Bild: Blick vom White Horse Hill Campground auf Lake Pukaki
Zeltstelle am östl. Ufer des Lake Pukaki
Bild: Zeltstelle am östl. Ufer des Lake Pukaki drei Kilometer nördlich der Power Station
Alps 2 Ocean Cycle Trail am südlichen Ende des Lake Pukaki
Bild: Alps2Ocean Cycle Trail am südlichen Ende des Lake Pukaki
Alps 2 Ocean Trail nordöstlich von Twizel
Bild: Alps2Ocean Trail nordöstlich von Twizel

Etwa vier Kilometer nach der Zeltstelle nimmt die Quälerei auf der Piste ihr Ende, ab den Fallrohren der Tekapo B Power Station ist die Straße geteert.

Am Seeufer bieten sich auch hier viele gute Zeltstelle (Freedom Camping), die jedoch auch von vielen Wohnmobilfahrern genutzt werden. Das Sträßchen ist eben und hat wenig Verkehr. Nicht weit vor der Einmündung in den SH8 wird der Alps2Ocean auf einem eigenen Weg am Ufer des Lake Pukaki geführt, findet jedoch immer wieder zurück zur Straße. Spätestens mit Erreichen des SH8 sollte auf die gekieste Radspur gewechselt werden. Zum einen ist dies wegen des regen Verkehrs sicherer und zum anderen vermeidet man so zwei Hügel, da der Radweg immer nahe der Uferkante auf Seehöhe bleibt. Wir fahren bis zu einem Visitor Center sehr schön am Seeufer entlang und haben einen guten Blick über den See nach Norden auf die Southern Alps.Am Visitor Center gibt es Lachs von der Lachsfarm im Tekapo Canal zu kaufen. Hier biegt der Alps2Ocean Cycle Trail vom See und vom Highway ab in Richtung Süden.

Nach Verlassen des SH8 radeln wir nach Süden kurz auf einer breiten Schotterpiste, dann hat der Alps2Ocean Cycle Trail seinen eigenen Weg. Er ist sehr fein gekiest und dadurch überaus angenehm zu fahren. Anfangs führt uns der Radweg durch Kiefernwald, dann durch eine baumlose, weite Ebene bis nach Twizel.

Wir können leider kein Höhenprofil zu dieser Strecke bereitstellen, da uns keine Messdaten vorliegen. Nennenswerte große Höhendifferenzen gibt es nicht.

Eine tabellarische Übersicht über die Stationen entlang der Route und Übernachtungsmöglichkeiten sind in der Streckenübersicht dargestellt.

Lake Pukaki und Mount Cook (3750 Meter)
Bild: Südwestlicher Bereich des Lake Pukaki (—»)