Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Twizel - Mount Cook Village - Twizel

Abschnitt:

Ausflüge am Mount Cook Village

Karte zur Region am Mount Cook Village
Bild: Karte zur Region am Mount Cook Village

Wir beschreiben auf dieser Seite Ausflüge im Umfeld des Mount Cook Village. Eine Übersicht zu allen Seiten der Tourbeschreibung ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Ausflüge im Umfeld des Mount Cook Village

Im Umfeld des Mount Cook Village bzw. des White Horse Hill Campgrounds bieten sich folgende Ausflüge an:

  • Hooker Valley Track
  • Mueller Hut Route
  • Fahrt zum Tasman Glacier

Gute Informationen über Ausflugsmöglichkeiten in der Region gibt die Webseite des Department of Conversation zum Mount Cook National Park.

Hooker Valley Track

Dieser sehr einfache und daher stark begangene Weg führt uns in einem bequemen Spaziergang vom White Horse Hill Campground über fünf Kilometer zum Hooker Glacier. Die Höhendifferenz dieser Wanderung beträgt nur 80 Meter. Als Gehzeit sind für den Hin- und Rückweg 3 bis 4 Stunden anzusetzen.

Man geht in Richtung Norden durch die Endmoränen des Hooker Glacier. Die Moränenhügel sind bewachsen und geben der Wanderung einen schönen grünen Eindruck in dem ansonsten steinigen Umfeld. Drei lange Hängebrücken über den breiten Hooker River liegen auf dem Weg. Das Wasser des reißenden Flusses ist durch die mitgeführten Sedimente grau gefärbt. Nach der ersten Endmoräne wird bereits der Blick auf den Mount Cook frei. Der 3754 Meter hohe Berg thront am Ende des Hooker Valley. Er überragt die übrigen Berge mit Abstand. Genauer betrachtet hat der Mount Cook drei dicht beieinander liegende Gipfel, den Highpeak (3754 Meter), den Middle Peak (3717 Meter) und den Low Peak (3593 Meter). Alle Gipfel sind ganzjährig von Schnee und Eis bedeckt.

Nach der dritten Hängebrücke ist unseres Erachtens der Blick auf den Berg am besten. Der Weg geht nach der dritten Brücke noch bis zum 900 Meter hohen Hooker Lake, in dem kleine Eisberge schwimmen können. Am gegenüberliegenden nördlichen Ende des Sees kalbt der Hooker Glacier in das Wasser. Der Gletscher hat sich durch die Klimaerwärmung erheblich verkleinert. Er ist völlig von Schutt bedeckt und daher schwer zu erkennen und eher unspektakulär.

Auf dem selben Weg geht man zurück zum Parkplatz. Vor allem die steilen, von Schnee und Gletschern bedeckten Berge der Aroarokaehe Range auf der Westseite des Tales sind sehenswert und während der Wanderung gut zu betrachten.

Weitere Infos zum Hooker Valley Track auf der Webseite des Department of Conversation.

Mueller Hut Route

Diese Tour zur 1800 Meter hoch gelegenen Mueller Hut ist die beste und zugleich die anstrengendste Wanderung, die man in der Umgebung des Mount Cook Village unternehmen kann. Satte 1000 Höhenmeter sind zu bewältigen. Zu dieser ausgeschilderten Tour wird vom Department of Conversation eine eigene Broschüre herausgegeben. Sie bietet spektakuläre Aussichten auf die umliegenden Gipfel und Gletscher. Der Weg ist anfangs breit und gekiest und somit sehr einfach begehbar. Er geht dann in einen recht steil ansteigenden Pfad über und ist im oberen Bereich schwieriger zu begehen, da der Pfad nur noch schlecht ausgeformt ist. Von oben blickt man auf den gleich unterhalb liegenden Mueller Glacier und den Mount Cook mit dem davor liegenden Hooker Gletscher. Es ist ein wirklich spektakulärer Ausblick auf die umliegenden Gipfel und Gletscher.

Für den Auf- und Abstieg sollten 8 bis 10 Stunden Zeit veranschlagt werden. Wer bis zur Hütte läuft, sollte dort übernachten und erst am nächsten Tag absteigen. Vor dem Start muss unbedingt der Wetterbericht am Visitorcenter im Mount Cook Village eingeholt werden. Insbesondere die hier häufig auftretenden extrem starken Winde können diese Tour rasch sehr gefährlich werden lassen.

Ausflug zum Tasman Glacier

Vom White Horse Hill Campground ist der Tasman Glacier über eine zehn Kilometer lange Tour auf einer geteerten Straße erreichbar.

Vom Mount Cook Village kurbeln wir zunächst auf dem SH80 nach Süden und biegen nach nur 700 Metern in die ausgeschilderte, geteerte Tasman Valley Road zum Gletscher ab. Auf einer langen, schmalen Brücke überqueren wir den Hooker River und radeln dann noch 5,6 Kilometer durch das breite Tal mit dem Tasman River. An einer hohen Endmoräne des Tasman Gletschers endet die Tasman Valley Road.

Unmittelbar hinter Endmoräne, die wir auf einemm perfekt gekiesten Weg übersteigen müssen, liegt der Tasman Lake. Er ist das Ergebnis des Klimawandels und hat sich bis 1990 aus mehreren kleinen Schmelzwasserseen gebildet. Der Gletscher zieht sich stetig zurück, zwischen 1976 und 2007 hat er fünf Kilometer an Länge verloren. Trotzdem ist der Tasman Glacier mit einer Länge von 27 Kilometern (Stand 2017) noch der größte Gletscher Neuseelands. Nun kalbt er in fünf Kilometern Entfernung vom Parkplatz.

Vom Parkplatz läuft man 20 Minuten auf einem einfachen, 1,3 Kilometer langen Fußweg über Treppen auf die Endmoräne und blickt von oben auf den trüben See und sieht am nördlichen Ende des Sees den von Schutt bedeckten Gletscher. Der größte Teil des Gletschers wird von der Malte Brun Range verdeckt. Links hinter dem Gletscher erkennt man einen Ausläufer des Mount Cook.

Der Blick auf den Tasman Glacier ist völlig unspektakulär, spektakulär ist eher die Geschwindigkeit, mit der sich der Gletscher in den letzten Jahren zurückgezogen hat. Wer wenig Zeit hat, kann daher ohne viel zu versäumen, auf die Tour zum Tasman Glacier verzichten.

Es werden Bootsfahrten über den Tasman Lake zur Abbruchkante des Gletschers angeboten.

Weitere Infos zum Tasman Glacier bietet die Webseite des Department of Conversation.

Hooker Track mit erster Brücke über den Hooker River und schneebedeckte Aroarokaehe Range
Bild: Hooker Track mit erster Brücke über den Hooker River und schneebedeckte Aroarokaehe Range sowie Mueller Lake
Zweite Brücke auf dem Hooker Track
Bild: Zweite Brücke auf dem Hooker Track
Ende des Hooker Tracks am Hooker Lake
Bild: Ende des Hooker Tracks am Hooker Lake und Mount Cook
Hooker Lake mit dem Mount Cook
Bild: Hooker Lake, von Schutt bedeckter Hooker Glacier und Mount Cook
Mueller Hut
Bild: Mueller Hut
Blick vom Tasman Lake nach Süden auf das Tasman Valley
Bild: Blick vom Tasman Lake nach Süden auf das Tasman Valley, rechts die Tasman Valley Road
Ende des Hooker Tracks am Hooker Lake
Bild: Tasman Lake und Tasman Glacier (mit Schutt bedeckt am Ende des Sees)
Hooker River und Mount Cook
Bild: Hooker River und Mount Cook fotografiert vom Hooker Valley Track, hinter den Endmoränen in der Bildmitte endet der Hooker Valley Track
Blick von der Mueller Hut Route
Bild: Blick von der Mueller Hut Route auf den Hooker Lake (links), Mueller Lake (Mitte) und White Horse Hill Campground mit Carpark sowie den Ausgang des Hooker Valley (rechts) (—»)