Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Motueka - Christchurch - Rakaia Gorge

Abschnitt:

Motueka - Saint Arnaud

Lake Rotoiti bei Saint Arnaud
Bild: Lake Rotoiti bei Saint Arnaud

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 109 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour von Motueka nach Saint Arnaud. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Motueka im Norden der Südinsel Neuseelands in Richtung Südosten nach Christchurch. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Karte zur Radtour von Motueka nach Saint Arnaud
Bild: Karte zur Radtour von Motueka nach Saint Arnaud

Radweg von Motueka nach Saint Arnaud

Wähend dieser Etappe kurbeln wir überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen durch schöne waldreiche Täler. Bis auf 700 Meter arbeiten wir uns von Meereshöhe hinauf, Saint Arnaud liegt auf 620 Metern. Je weiter wir nach Süden kommen, um so grandioser und kahler wird die Landschaft. Höhepunkt der Strecke sind die Berge am Lake Rotoito bei Saint Arnaud. Es gibt zwischen Motueka und Saint Arnaud nur eine Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeit in Tapawera. Südlich von Tapawera wird die Strecke anstrengend, ggf. sollte man in Tapawera auf dem netten Campingplatz einen Übernachtungsstop einlegen.

Motueka verlassen wir auf dem zunächst völlig ebenen Great Taste Trail in nördlicher Richtung. Wir folgen dem Great Taste Trail auf 35 Kilometern in südlicher Richtung auf der River West Bank Road durch das idyllische schmale Tal mit dem Motueka River. Achtung, der Great Taste Trail splittet sich nördlich von Motueka. Ein Ast geht weiter in Richtung Norden nach Kaiteriteri und ein Ast führt entlang des Motueka Rivers auf unserer Route. In dem aus wenigen Häusern bestehenden Weiler Riwaka biegt unser Radweg nach Westen und dann nach Süden ab. Wir radeln anfangs durch Weinberge und später am Motueka River durch Wiesen. Die Strecke geht ruhig und beschaulich auf der wenig befahrenen River West Bank Road auf der westlichen Talseite, während die Hauptstrecke (Motueka Valley Highway) zur Westküste auf der anderen Talseite geführt ist. Allmählich wird das Tal enger und die begrenzenden Berge werden höher.

Nach 37 Kilometern überqueren wir auf einer Brücke den Motueka River und müssen nun weiter auf dem Motueka Valley Highway weiterradeln. Wenig später biegt der Great Taste Radweg in ein Seitental mit dem Dove River nach Osten ab. Wir bleiben auf dem Motueka Valley Highway, der seit Motueka noch keine Höhenmeter gewonnen hat und mit nicht mehr als 1% angestiegen ist.

Great Taste Trail auf der Motueka River West Bank Road auf der Höhe von Pokororo
Bild: Great Taste Trail auf der Motueka River West Bank Road auf der Höhe von Pokororo

Vor dem Ort Tapawera erwartet uns die erste Steigung, für sechs Kilometer verlässt die Straße den Motueka River und und führt uns über den Stanley Brook Hill. Mit bis zu 10% steigt die Straße 70 Höhenmeter an und fällt sogleich die gewonnene Höhe wieder hinunter zum Mouteka River. Bis zu dem netten Ort Tapawera bleibt die Straße wieder eben. In Tapawera gibt es die erste Einkaufsmöglichkeit (kleiner Supermarkt) seit Motueka sowie Zimmer und einen Campingplatz. Gegenüber vom Store liegt eine Grünanlage mit Tischen und Bänken.

Auch südlich von Tapawere steigt der Motueka Valley Highway in dem breiten Tal mit dem Motueka River weitgehend nur mit 1% an.

Nach neun Kilometern mündet der Motueka Valley Highway in den von Richmond kommenden SH6. Wir biegen nach links südlich in den Highway ein und fahren 2,6 Kilometer über die stärker befahrene Fernstraße. Dann biegen wir scharf rechts in die kaum befahrene Valley Road ein. Wir sind immer noch im Tal mit dem Motueka River, das nun sehr schön zu fahren ist. Auf dem Talboden denen sich Weiden aus und die Hänge sind mit dichtem Nadelwald bewachsen. Nach wenigen Kilometern liegt rechts ein Golfplatz.

Great Taste Trail auf der Motueka River West Bank Road
Bild: Great Taste Trail auf der Motueka River West Bank Road
Great Taste Trail auf dem Motueka Valley Highway nördl. des Stanley Brook Hills
Bild: Great Taste Trail auf dem Motueka Valley Highway nördl. des Stanley Brook Hills
Kerr Hill Road zw. Motueka River und Motupiko River
Bild: Kerr Hill Road zw. Motueka River und Motupiko River, Golden Downs Trail
SH63 östlich von Saint Arnaud
Bild: SH63 östlich von Saint Arnaud
Kerr Bay Campsite bei Saint Arnaud
Bild: Kerr Bay Campsite bei Saint Arnaud

Leider ist die schöne Strecke schon nach 8,5 Kilometern zu Ende. Wir erreichen die Kerr Hill Road und biegen links nach Süden in sie ein. Auf dieser Straße gibt es wieder etwas Verkehr.

Wer von Richmond eine kürzere Strecke als unsere Route nach Saint Arnaud fahren möchte, kurbelt bis Wakefield auf dem Great Taste Trail und anschließend weiter auf dem nicht ausgeschilderten Golden Downs Trail. Allerdings ist auf dem Golden Downs Trail vor der Einmündung in unsere Route ein 420 Meter hoher Pass zu nehmen. Der Golden Downs Trail führt weiter über die Kerr Hill Road auf unserer Route nach Saint Arnaud. Die Strecke über den Great Taste und Golden Downs Trail ist mit 76 Kilometern zwar nur halb so weit , aber hügeliger und auf der Kerr Hill Road auch verkehrsreicher. Wir empfehlen daher, stattdessen ab Richmond über den Great Taste Trail auf unserer Route Nelson - Motueka zu radeln und in Motueka auf unseren auf dieser Seite beschriebenen Radweg nach Saint Arnaud zu einschwenken.

Weiter geht es auf der Kerr Hill Road bzw. dem Golden Downs Trail nach Süden. Die Straße steigt kontinuierlich mit 1 bis 2% an. Das Landschaftsbild ändert sich allmählich, die Berge werden steiler und höher und der Wald nimmt zu. 79 Kilometer nach Motueka verlassen wir endgültig den Motueka River und die Kerr Hill Road wird plötzlich steil. Mit 8 bis 10% fahren wir durch Nadelwald auf einen 630 Meter hohen Pass (Stanley Brook Hill) hinauf, der uns viel Energie raubt. Leider verlieren wir die gewonnenen Höhenmeter sogleich wieder und rollen kurvenreich 170 Höhenmeter steil hinunter zum Motupiko River.

Im weiteren bleibt die Straße hügelig und arbeitet sich in einem andauernden mühsamen Auf und Ab 250 Höhenmeter hoch. Da uns der erste Pass schon einige Kraft genommen hat, spüren wir diese Höhendifferenzen nun sehr gut. Nach dem Abzweig zum traditionsreichen Hotel-Restaurant Tophouse folgt wieder eine steile Ab- und Auffahrt und schließlich erreichen wir den SH63.

Unsere Hauptroute nach Christchurch biegt links in den SH63 ein. Wir empfehlen, jedoch unbedingt einen Abstecher zum nur vier Kilometer entfernten Saint Arnaud zu unternehmen. Dies nicht nur, weil es dort eine Übernachtungs- und Einkaufsmöglichkeit gibt, sondern weil die Landschaft einfach grandios ist. Auf den vier Kilometern bis Saint Arnaud können wir die Räder 70 Höhenmeter hinunter rollen lassen. Leider ist auf dem SH63 mit einigem Verkehr zu rechnen.

Saint Arnaud liegt am Lake Rotoito. Der 620 Meter hoch liegende See wird von steilen, 1100 Meter hoch aufragenden Bergen begrenzt. Es gibt unzählige kürzere und längere Wandermöglichkeiten. Man kann sich auch mit einem Boot über den See fahren lassen. Unmittelbar am Seeufer liegt ein DoC Campingplatz und in der Nähe ein Visitorcenter, in dem man sich über Wandermöglichkeiten informieren kann.

Unterkünfte entlang der Route sind in der Streckenübersicht beschrieben.

Höhenprofil zur Radtour von Motueka nach Saint Arnaud
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Motueka nach Saint Arnaud (—»)