Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Around the Mountains Cycle Trail von Queenstown nach Queenstown

Abschnitt:

Mavora Lakes - Lumsden

Around the Mountains Cycle Trail in der Nähe des Oreti River
Bild: Around the Mountains Cycle Trail in der Nähe des Oreti River

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 80 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour über den Around the Mountains Cycle Trail von den Mavora Lakes nach Lumsden. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radweg von den Mavora Lakes nach Lumsden

Logo Around the Mountains Cycle TrailEine einfach zu radelnde Strecke durch eine unspektakuläre Landschaft, es geht überwiegend leicht abwärts und bei Westwind wird man angenehm geschoben. Wind von Süden, was auch nicht unwahrscheinlich ist, bedeutet hier Gegenwind auf freier Fläche ohne jeglichen Schutz. Die gesamte Strecke ist nicht geteert. Spätestens ab Mossburn wird es richtig langweilig, endlos geht es kerzengerade neben dem SH94 her.

Karte zur Radtour von den Mavora Lakes nach Lumsden
Bild: Karte zur Radtour von den Mavora Lakes nach Lumsden

Von den Mavora Lakes Road kurbeln wir vom einfachen DoC Mavora Lakes Campsite sieben Kilometer zurück zum Abzweig der Mt Nicholas Road. Wir halten uns am Abzweig rechts und fahren auf der grob geschotterten Mavora Lakes Road nach Südwesten. Während der Saison ist die Piste häufig wegen der vielen Besucher der Mavora Lakes in einem üblen Zustand. Leider wird auf den staubigen Pisten nur selten rücksichtsvoll gefahren. Die meisten rasen bei konstant hoher Geschwindigkeit an Radfahrern vorbei und stauben sie ohne Gewissensbisse ein. Wir freuen uns immer über jeden Wagen, der abbremst, so dass er uns nicht in eine Staubwolke einhüllt.

18 Kilometer radeln wir auf der Mavora Lakes Road bis zur nächsten Verzweigung. Dann biegt links die Centre Hill Road ab, über die der Around the Mountains Cycle Trail weiter geführt ist. Wir halten uns also links und verlassen die Mavora Lakes Road. Rinder- und Schafsweiden erstrecken sich beiderseits der Piste.

Während der ersten 25 Kilometer ab den Mavora Lakes haben wir bereits 200 Höhenmeter verloren. Auf der Centre Hill Road geht es kurz 50 Höhenmeter aufwärts, denn wir wechseln vom Tal mit dem Mararoa River in ein weites Tal mit dem Oreti River. Auf den nächsten 16 Kilometern bleibt die Piste leicht hügelig, mit etwa 10 Metern geht es andauernd rauf und runter. Bei dem sehr losem Schotterbelag ist das Kurbeln jedoch nicht unanstrengend.

Neun Kilometer radeln wir auf der Centre Hill Road. Leider bleibt der Verkehr zu den Mavora Lakes uns auch auf diesem Abschnitt erhalten. Die meisten Kiwis fahren zum Campen an den Mavora Lakes aus Queenstown oder Invercargill an und benutzen daher die Centre Hill Road. Spurrillen und Wellblechpiste sind die Ergebnisse des für eine Schotterpiste zu regen Ausflugsverkehrs.

Nach neun Kilometern auf der Centre Hill Road verlassen wir endlich die Schotterstraße und folgen einem Hinweisschild des Around the Mountains Cycle Trail in Richtung des Oreti Rivers. Das Auf und Ab der letzten neun Kilometer hat ab dem Abzweig ein Ende. Bis zum noch 45 Kilometer entfernten Lumsden geht es nur noch abwärts. Die 260 Meter Gefälle sind auf dieser langen Distanz allerdings nicht spürbar.

Einen Kilometer nach Verlassen der Centre Hill Road erreichen wir den Oreti River. Wir sind nun auf einer eigens gebauten Radwegespur abseits der Autostraße und folgen dem Oreti River. Leider bestand während unserer Befahrung der Belag des Radweges aus ziemlich losem Kies, was auf Dauer ziemlich anstrengend zu fahren ist. Schließlich begleitet der Radweg den Weydorn Burn. In endlosen Kurven mäandriert der schmale Bach durch Weideland, der Radweg folgt jeder Kurve des Wydorn Burn. Hin und wieder gibt es kleine Brücken über Feuchstellen und Bäche.

Der Around the Mountains Cycle Trail berührt schließlich einmal kurz den SH94 und verläuft dann zehn Kilometer bis Mossburn in einem Abstand von etwa 200 Metern parallel zum Highway. In dem kleinen Ort erreichen wir wieder den SH94. Ein Dairy bietet einige Grundnahrungsmittel und Erfrischungen an.

In Mossburn zweigt der Hauptverkehrsstrom vom SH94 auf den SH97 nach Queenstown ab. Unser Radweg bleibt nun bis Lumsden unmittelbar parallel zum SH94. Dieser Streckenabschnitt ist fast kerzengerade und ziemlich langweilig. Endlos kurbeln wir 18 Kilometer durch ebenes Weideland. Wem der Schotter hier zu nervig ist, der kann auf den nur durch Ginsterbüsche abgetrennten Highway ausweichen, denn der Verkehr ist hier recht gering.

Zwei Kilometer vor Lumsden überqueren wir auf einer längeren Brücke den Oreti River. Unmittelbar nach der Brücke verlässt der Radweg die Straße und wir biegen ganz scharf links ein und rollen hinunter zum Fluss - auch wer nach Lumsden möchte fährt hier einige Meter in Gegenrichtung. Am Ufer des Oreti River biegen wir links nach Lumsden und rechts in Richtung Kingston ab.

Höhenprofil zur Radtour von den Mavora Lakes nach Lumsden
Bild: Höhenprofil zur Radtour von den Mavora Lakes nach Lumsden
Farmland an der Centre Hill Road
Bild: Farmland an der Centre Hill Road
Blick nach Norden in das Tal mit dem Oreti River
Bild: Blick nach Norden in das Tal mit dem Oreti River
Around the Mountains Cycle Trail in der Nähe des Oreti River
Bild: Around the Mountains Cycle Trail in der Nähe des Oreti River
Around the Mountains Cycle Trail parallel zur Straße zwischen Mossburn und Lumsden
Bild: Around the Mountains Cycle Trail parallel zur Straße zwischen Mossburn und Lumsden

Wer in Lumsden übernachten oder einkaufen möchte, hält sich also am Fluss links und fährt zwei Kilometer auf dem Radweg abseits der Straße zum Ort. Kurz nach Passieren des Lumsden Camping erreicht der Radweg die Hauptstraße (SH6) und führt uns auf dieser in das kleine Zentrum des Ortes.

Neben dem einfachen, aber sehr netten Lumsden Camping gibt es im Zentrum am Museum eine gute Möglichkeit zum kostenlosen Freedom Camping. Direkt gegenüber liegt ein kleiner Supermarkt (Store) mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Hier sollte man sich unbedingt mit Lebensmitteln eindecken, denn es ist das letzte Geschäft bis Frankton und Queenstown (die großen Supermärkte in Frankton liegen alle abseits der Route nach Queenstown).

Unterkünfte entlang der Route sind in der Streckenübersicht beschrieben. (—»)