Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Island, Radtour 40, Halbinsel Snæfellsnes


Abschnitt:

Überblick zur Radtour

Bild: Karte zur Radtour um die Halbinsel Snæfellsnes

Übersicht zur Radtour um die Halbinsel Snæfellsnes

Die nachfolgend beschriebene Radtour 40 beginnt in Borgarnes und führt uns rund um die im Westen von Island liegende Halbinsel Snæfellsnes. Borgarnes ist im Rahmen der Radtour 31 beschrieben.

Eine Radtour über Snæfellsnes ist für isländische Verhältnisse eine eher gemäßigte sportliche Herausforderung und bietet trotzdem einen sehr vielfältigen Einblick in das Land. Heiße Quellen, spektakuläre Geysire oder Solfatare darf man auf Snæfellsnes jedoch nicht erwarten.

Die gesamte Strecke dürfte inzwischen geteert sein. Im südlichen Teil der Insel Snæfellsnes sind kaum Steigungen zu bewältigen. Die Berge liegen einige Kilometer vom Meeresufer entfernt und geben genug Raum für eine angenehme Straßenführung. Im Westen der Halbinsel wird der Gletscher Snæfellsjökull fast einmal umrundet. Es bieten sich zahlreiche schöne Ausblicke auf den von Schnee und Eis bedeckten Gipfel. Eine ausgedehnte Steilküste bietet im Westen tolle Blicke auf die im senkrechten Fels nistenden Seevögel.

Wenn man die Halbinsel von Westen nach Osten umrundet, bieten sich die ersten Einkaufsmöglichkeiten nach Verlassen von Borgarnes erst nach ca. 180 Kilometern in Hellisandur und Olafsvik, in Gegenrichtung würde man über einen Abstecher nach Stykkisholmur den ersten Ort mit Lebensmittelgeschäften erreichen. Bis dahin müssen die Vorräte reichen. Auf der Nordseite der Halbinsel enden die Berge unmittelbar an der Küste. Dem entsprechend sind hier auch einige Steigungen mit 10% zu fahren. Die steilen Bergkegel auf der Nordseite haben eine ganz besondere Wirkung, das Landschaftsbild ist ganz anders als die Südküste, wo man auch zahlreiche schöne Sandstrände findet.

Anstatt dieser Tourenbeschreibung wieder auf die Südseite zu folgen und zurück nach Borgarnes zu radeln, besteht auch die Möglichkeit, weiter nach Stykkisholmur zu fahren und mit der Fähre zu den Westfjorden überzusetzen.

Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour 40 ist oben auf der Seite zu finden. (—»)