Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Island, Radtour 20, Selfoss - Landmannalaugar


Abschnitt:

Übersichtsinfo zur Tour

Bild: Karte zur Radtour 20 von Selfoss nach Landmannalaugar

Übersicht zur Radtour durch Island von Selfoss nach Landmannalaugar

Die nachfolgend beschriebene Radtour startet in Selfoss und hat als Ziel das phantastische Landmannalaugar. Es ist eines der Top-Ziele von Island. Die bunten Berge, warmen Quellen und rauchenden Schlote muss man einfach gesehen haben, wenn man Island besichtigt. Mit dem normalen PKW ist Landmannalaugar nur mit Mühe und arger Belastung für den Untersatz über die Hochlandpiste F208 zu erreichen. Übernachten kann man in Landmannalaugar in einer Hütte und auf einem großen Campingplatz

Wer die hier beschriebene Tour mit dem Fahrrad fährt, darf am Ziel das Gefühl genießen, eine kleine Expedition bewältigt zu haben. Das ist kein Vergleich mit den Touristen, die von Reykjavik oder Selfoss aus mit den täglich verkehrenden, geländegängigen Linienbussen anreisen. Getrübt wird es lediglich von den vielen Besuchern, die sich in Landmannalaugar tummeln. Auf dem Campingplatz stehen die Zelte nicht selten so dicht, dass man die Leinen miteinander verknoten kann.

Die Strecke geht anfangs von Selfoss im Süden Islands aus über die Ringstraße nach Osten und biegt sieben Kilometer vor Hella auf die Straße 26 nach Norden ab. Die Straße 26 ist auf den ersten 37 Kilometern geteert. Es folgen 12 Kilometer Schotter bis zum Abzweig der Hochlandpiste F225 nach Osten. Bis dorthin gibt es keine nennenswerten Steigungen. Die F225 führt dann kontinuierlich bergauf in die phantastischen bunten Vulkanberge hinein. Sie bietet zusätzlich zum Schotterbelag einige heftige Steigungen, die mit Gepäck teilweise nicht unbedingt ohne Schieben zu meistern sind. Wer diesen Abschnitt fährt, sollte sein Rad mit Gepäck auch auf steilen Pisten beherrschen. Darüber hinaus sind einige Bäche zu durchwaten oder zu durchfahren.

Wer Zeit hat, kann östlich von Selfoss die in der Karte als punktierte Linie eingezeichnete Alternativstrecke zu einem Abschnitt der Ringstraße radeln. Sie führt über sehr angenehm zu fahrende Straßen, die die Bauerngehöfte mit der Ringstraße verbinden und auf die sich kaum ein Auto verirrt. Damit kann man dann wenigstens für einige Kilometer der stark befahrenen Ringstraße entfliehen.

Höhenprofil zur Radtour von Selfoss nach Landmannalaugar, Island
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Selfoss nach Landmannalaugar

Übernachtungsmöglichkeiten unterwegs gibt es in Selfoss, einen sehr schönen Campingplatz in Villingaholt etwas abseits der Ringstraße, in Leirubakki und Galtalaekur an der Straße 26 Campingplätze mit Hotel und etwas abseits der Piste F208 in Landmanahellir einen Natur-Zeltplatz mit Hütte. Als Anfahrtmöglichkeit vom Flughafen Keflavik nach Selfoss wird die als Radtour 1 beschriebene Radtour empfohlen.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es eigentlich nur in Selfoss. In Landmannalaugar besteht die Möglichkeiten, in einem als Kiosk und Cafe genutzten alten Bus das Nötigste zu kaufen. Man sollte sich aber nicht darauf verlassen, sich dort für den Aufenthalt in Landmannalaugar und die Weiterfahrt voll verpflegen zu können. Es sei dringend empfohlen, sich in Selfoss für die gesamte Anreise nach Landmannalaugar und die Rückfahrt oder Weiterfahrt bis zur nächsten Einkaufsmöglichkeit mit Lebensmitteln einzudecken.

Eine Übersicht zu allen Seiten der Radtour 20 ist oben auf der Seite zu finden

Landmannalaugar, Island
Bild: Landmannalaugar (—»)