Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radweg über den FV40 von Paris nach Le Mont-Saint-Michel

Abschnitt:

Chartres - Nogent-le-Rotrou

Karte zur Radtour auf dem FV40 von Chartres nach Nogent-le-Rotrou
Bild: Karte zur Radtour auf dem FV40 von Chartres nach Nogent-le-Rotrou

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 76 Kilometer lange Radtour von Chartres nach Nogent-le-Rotrou. Sie ist Teil des Radweges von Paris nach Le Mont-Saint-Michel. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist am Beginn dieser Seite dargestellt.

Von Chartres nach Nogent-le-RotrouLogo FV40

Zwischen Chartres und Nogent-le-Rotrou präsentiert sich der FV40 hervorragend ausgeschildert. Nur zwei oder drei Kilometer der gesamten Strecke sind nicht asphaltiert. Drei Orte liegen an mehr oder weniger tief in die Landschaft eingeschnittenen Bächen, was jedes Mal eine Ab- und eine Auffahrt bedeutet. Besonders viele Höhenmeter kostet uns das Dorf La Gaudaine, über 60 Meter rollen wir zur Ortschaft hinunter und sogleich wieder hinauf.

Wir verlassen Chartres durch eine Grünanlage entlang des Flusses Eure in der Nähe des Campingplatzes. Am Stadtrand gibt es in der Nähe des Radweges die Möglichkeit, sich in einem großen Supermarkt preiswert mit Proviant zu versorgen.

Anschließend verläßt der Radweg die Grünanlage und verläuft bis Illiers auf kaum befahrenen Nebenstraßen und anfangs auch mal einige Kilometer auf straßenbegleitenden Radwegen entlang stärker befahrener Landstraßen. Nicht weit ausserhalb des Stadtgebietes von Chartres passieren wir einen zweiten riesigen Supermarkt. Dann kurbeln wir bis Illiers fast völlig eben durch endlose Felder. In der Hauptsache radeln wir in südwestlicher Richtung auf der D149.

FV40 wie eine Autobahn in der Nähe von Chartres
Bild: FV40 wie eine Autobahn in der Nähe von Chartres

Wir durchfahren die Kleinstadt Illiers an ihrem südlichen Rand. Zwischen Illiers und Nogent wird es etwas hügeliger. Überwiegend bleiben die Steigungen jedoch unter 3%. Die Felder sind nun vermehrt mit Waldgebieten durchsetzt, was das Radeln spürbar abwechslungsreicher macht.

Sehr schön ist in Frazé das kleine Schloss Château de Frazé. Westlich von Frazé durchfahren wir ein Waldgebiet, dann wird es hügeliger und die Anstiege und Abfahrten erreichen Neigungen von 6 bis 7%. Auf schmalen, fast einspurigen Straßen nähern wir uns Nogent und werden wegen der vielen Hügelchen spürbar langsamer.

FV40 westlich von Thiron Gardais
Bild: FV40 westlich von Thiron Gardais

In Nogent-le-Retrou führt uns der FV40 zunächst am Château Saint-Jean vorbei, das oberhalb des südlichen Stadtrandes thront und einen Fotostop lohnt. Anschließend rollen wir hinunter in die Stadt.

In der Streckenübersicht sind alle Campingplätze aufgelistet.

Meslay-Le-Grenet
Bild: Meslay-Le-Grenet
Felder bei Meslay-Le-Grenet
Bild: Felder bei Meslay-Le-Grenet
Château de Frazé in Frazé
Bild: Château de Frazé in Frazé
Château Saint-Jean in Nogent-le-Retrou
Bild: Château Saint-Jean in Nogent-le-Retrou
Höhenprofil zur Radtour von Chartres nach Nogent-le-Rotrou
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Chartres nach Nogent-le-Rotrou (—»)