Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Straße 945, Finnland
Bild: Die Straße 945 als Piste südlich von Lehtola

Wir beschreiben auf dieser Seite einen 105 Kilometer langen Abschnitt einer Radtour durch den Nordosten Finnlands von Kemijärvi nach Posio. Dieser Abschnitt ist Teil des Radweges von Kirkenes in Norwegen nach Helsinki in Finnland. Eine Übersicht zu allen Seiten des Radweges ist oben am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour von Kemijärvi nach Posio

Logo Radweg 5, FinnlandAb dem Zentrum von Kemijärvi folgen wir der E63 in Richtung Osten. Auf Brücken und Dämmen überquert die Europastraße den See Kemijärvi. Nach sieben Kilometern auf der E63 biegen wir in Isokylä in die nach Süden abbiegende verkehrlose Straße 945 ein. Die weit verstreuten Häuser des Ortes Isokylä begleiten uns noch eine Weile auf der 945, dann folgen noch einige Bauernhöfe und es wird immer einsamer.

Ab und zu treffen wir auf das Ufer des riesigen Sees Kemijärvi. Südlich der Insel Hanhniemi biegt eine ungeteerte Straße nach Osten ab. Dieser Straße folgt der nationale Radweg 5. Nach 22 Kilometern erreicht er bei Suomu wieder die E63 und bleibt während der folgenden 65 Kilometer auf der Europastraße.

Um die Europastraße zu umgehen, verlassen wir südlich der Insel Hanhniemi die Route des Radweges 5 und bleiben auf der 945 in Richtung Süden. Die schmale Straße geht recht flach durch Wald, berührt hin und wieder den Kemijärvi, überquert mal kleine Inseln und erreicht schließlich bei Kilometer 25 den Weiler Lehtola.

Hinter Lehtola endet die Teerstraße und eine gut befahrbare Piste beginnt mit einem sehr steilen Anstieg um 75 Höhenmeter. Die Piste wendet sich nach Osten und führt uns durch dichten Wald. Nach dem Anstieg rollen wir gleich wieder 50 Höhenmeter abwärts und arbeiten uns auf den folgenden 12 Kilometern wieder um 120 Höhenmeter bis auf 300 Meter über dem Meeresspiegel hinauf. Zwischendurch geht es immer wieder mal kurz abwärts. Drei steile Anstiege mit 15% liegen auf diesem Abschnitt.

Auf der Piste gibt es so gut wie keinen Verkehr. Wir radeln durch eine wunderbare Einsamkeit, es ist ein sehr schöner Abschnitt. Durch den fehlenden Teer und die schmale Straße kommen wir der Natur viel näher, es ist schon fast ein Gefühl des Wanderns. Schließlich radeln wir 10 Kilometer über einen Höhenrücken nach Osten bis zu einer scharfen Kurve nach Süden bei Kilometer 56.

In Richtung Norden zweigt an dem Südschwenk die Straße 9451 ab. Sie erreicht nach 18 Kilometern wieder die E63. Wir halten uns jedoch südwärts, der Straßenbelag weist nun vermehrt Schlaglöcher auf. Vermutlich wird dieser Abschnitt etwas stärker befahren, nach wenigen Kilometern erreichen wir die aus etwa zehn Häusern bestehende Ortschaft Jumisko.

Seit dem Ende des Teerbelages hat die Piste keine Seen berührt. Das ändert sich nun. Immer wieder bringen kleine und größere Seen Abwechslung in die Kurbelei. Ab Lehtiniemi bei Kilometer 78 ist das Sträßchen geteert. Bauernhöfe mit ihren Feldern werden nun häufiger.

Logo des Radweges 81, Finnland87 Kilometer nach Kemijärvi erreichen wir bei Perä-Posio die Nationalstraße 81 und die gleichnamige nationale Radroute 81.

Straße 81, Finnland
Bild: Straße 81

18 Kilometer geht es nun noch ostwärts über die recht breit ausgebaute 81 mit mäßigem Verkehr bis Posio. Dort gibt es Einkaufsmöglichkeiten, übernachten kann man im Hotelli Posio. Zum Campingplatz siehe nächste Seite.

Höhenprofil der Radtour von Kemijärvi nach Posio

Das Höhenprofil auf dieser Seite zeigt sehr schön den Anstieg mit Beginn der Piste bei Lethola um 150 Höhenmeter und das Auf und Ab auf der Piste

Karte zur Radtour von Kemijärvi nach Posio
Bild: Karte zur Radtour von Kemijärvi nach Posio
Kemijärvi, Finnland
Bild: Trübes Wetter am See Kemijärvi
Straße 945, Finnland
Bild: Straße 945 nördlich von Lehtola
Straße 945, Finnland
Bild: Straße 945 südlich von Lehtola
Straße 945, Finnland
Bild: Der See Ahmaselkä an der Straße 945
Höhenprofil zur Radtour von Kemijärvi nach Posio
Bild: Höhenprofil zur Radtour von Kemijärvi nach Posio (—»).